Sport : Keine Ausreden

NAME

Hamburg (dpa). Mit schmerzender Schulter und nach großem Kampf hat sich Thomas Haas im Achtelfinale des Tennisturniers am Rothenbaum vom heimischen Publikum verabschiedet. Als letzter deutscher Spieler schied der 24-jährige Hamburger bei der mit 2,8 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung der Masters-Serie nach einer 4:6, 4:6-Niederlage gegen Tommy Robredo (Spanien) aus. Im Viertelfinale des Sandplatz-Turniers, das als einziger Deutscher 1993 Michael Stich gewinnen konnte, trifft der Spanier auf Stefan Koubek. Der Österreicher schaltete München-Sieger Younes El Aynaoui aus Marokko mit 7:6 (8:6), 6:2 aus.

„Es war verdammt eng, und ich bin traurig, dass es in meiner Heimatstadt mit dem Viertelfinale nicht geklappt hat“, sagte Haas nach dem Match. In diesem Duell fand der deutsche Spitzenspieler vier Tage nach dem Finale von Rom gegen den nimmermüden Sandplatz-Spezialisten aus Barcelona kein probates Mittel. Der 20-jährige Spanier erlief praktisch jeden Ball. Die schmerzende Schulter wollte Haas anschließend nicht als Entschuldigung gelten lassen und präsentierte sich als fairer Verlierer: „Es war nicht so schlimm. Mit der Niederlage hatte das nichts zu tun. Robredo hat im richtigen Moment einfach immer das Richtige gemacht.“ Als Antwort darauf hatte Haas nur ein Kopfschütteln parat. Wutenbrannt malträtierte er im zweiten Durchgang seinen Schläger. Nach 87 Minuten war alles vorbei.

Lleyton Hewitt machte es besser und zog ins Viertelfinale ein. Der topgesetzte Weltmeister aus Australien muss sich nach dem 6:4, 6:3-Sieg gegen Jiri Novak aus Tschechien mit Marat Safin auseinander setzen. Der Australian-Open-Finalist aus Russland, der als Nummer vier im Champions Race drei Plätze vor Hewitt notiert ist, bezwang Juan Ignacio Chela mit 7:6 (8:6), 7:5. Der dreimalige French-Open-Sieger Gustavo Kuerten aus Brasilien bekommt es nach seinem 7:5, 6:2-Erfolg gegen den Argentinier Guillermo Canas in der Runde der letzten Acht mit dem Schweizer Roger Federer zu tun.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben