Sport : Keine Bescheidenheit

Friedhard Teuffel sucht einen Volleyball-Bundestrainer

Friedhard Teuffel

Wer es gut meint mit dem Volleyball, könnte behaupten: Volleyball ist eine grundanständige Sportart. Mit lauter bescheidenen Leuten. Sonst hätten sie doch schon längst einen neuen Bundestrainer. Aber Volleyballer wollen sich nicht aufdrängen, deshalb ist die Verbandszentrale noch nicht gestürmt worden von irgendwelchen Schäfermatthäusneururers, die alle ihre Bewerbungen abgeben wollen.

Wer es böse meint mit dem Volleyball, könnte behaupten: Bundestrainer muss eine furchtbare Aufgabe sein, sonst hätte sich schon jemand diesen Posten einverleibt. Der bisherige Bundestrainer Stelian Moculescu ist jedenfalls nach langer Vorankündigung zurückgetreten. Und im Mai steht schon die WM-Qualifikation an, da würde es nicht schaden, sich vorher noch ein bisschen einzuspielen.

Geld für einen namhaften Trainer aus dem Ausland hat der deutsche Verband nicht. Also könnte der neue Trainer aus Deutschland kommen, möglicherweise aus der Bundesliga. Stelian Moculescu ist oft dafür kritisiert worden, dass er seine beiden Aufgaben, Bundestrainer und Trainer des VfB Friedrichshafen, miteinander vermengt habe. Andererseits: Was hätte er mehr herausholen können als den Champions-League-Titel mit seinem Klub und die Olympiateilnahme mit der Nationalmannschaft?

Es wäre also schön, wenn einer der besten Bundesligatrainer seine Bescheidenheit ablegen und die Doppelbelastung auf sich nehmen würde. Er könnte zeigen, dass es noch besser geht, als es Moculescu schon gezeigt hat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben