Sport : Keinen Schritt weiter

Das 0:0 gegen Bielefeld hilft Borussia Dortmund nicht

Richard Leipold

Dortmund. Matthias Sammer war wenigstens ehrlich. „So wie wir gespielt haben, hatten wir den Sieg nicht verdient", sagte der Trainer von Borussia Dortmund. Er habe „eine gerechte Punkteteilung gesehen". Es war die erste nach drei Siegen in Serie. Während sich beim Tabellenzweiten Enttäuschung breitmachte, freuten die Bielefelder sich nach dem 0:0 im ausverkauften Westfalenstadion über ihren zweiten Auswärtspunkt in dieser Saison. Nach einer Reihe von schwachen Auswärtspartien sieht Arminias Cheftrainer Benno Möhlmann seine Mannschaft vor einer Trendwende. „Wir wollen zeigen, dass wir in der Lage sind, eine gewisse Auswärtsstärke zu entwickeln."

Sammer spricht inzwischen von „sechzehn Stammspielern" im Aufgebot des Deutschen Meisters. Die neue Vielfalt führt dazu, dass auch vermeintlich gesetzte Profis zuweilen auf der Reservebank sitzen. Im Spiel gegen Bielefeld traf es Kehl, Heinrich und Ricken. Der Stürmer Marcio Amoroso indes spielte zum ersten Mal in dieser Saison von Anfang an. Nach seiner langen Verletzungspause hat der Brasilianer keine Zeit zu verlieren. „Ich muss versuchen, die Jungs, die in der Torschützenliste vor mir liegen, noch zu verdrängen", sagt er. Bei seinem ersten Auftritt über neunzig Minuten ist er diesem ehrgeizigen Ziel keinen Schritt näher gekommen. Sammer nahm ihn in Schutz. „Ich habe nicht überlegt, ihn auszuwechseln." Während Amoroso nicht sonderlich auffiel, brachte sein Landsmann Ewerthon die Bielefelder Abwehr einige Male in Verlegenheit. Sein Kopfball prallte gegen den Pfosten, später scheiterte er am Torwart oder schoss knapp vorbei. Die Ostwestfalen kamen durch Konter zu einigen guten Möglichkeiten. Die beste Chance vergab Mittelstürmer Artur Wichniarek. Es war die Möglichkeit zum Führungstreffer.

Sammer versuchte dem Ergebnis etwas Gutes abzugewinnen. „Vielleicht brauchen wir solche Ergebnisse, um am Ende besser dazustehen." Wenn die Dortmunder Meister werden wollen, dürfen sie sich solche Ausrutscher nicht mehr oft erlauben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar