Kein Entscheider : Union verliert in Düsseldorf

Der Kampf um Relegationsplatz zur Bundesliga bleibt spannend. Nach dem 2:1-Heimsieg gegen Union Berlin stehen die Düsseldorfer wieder auf dem dritten Rang.

von
Kein Glück bei Fortuna: Düsseldorfs Thomas Bröker (l.) behauptet sich gegen Berlins Markus Karl. Chinedu Ede schaut hinterher. Foto: dpa
Kein Glück bei Fortuna: Düsseldorfs Thomas Bröker (l.) behauptet sich gegen Berlins Markus Karl. Chinedu Ede schaut hinterher.Foto: dpa

Düsseldorf - Der 1. FC Union hat die Chance verpasst, zum Entscheider im Aufstiegskampf zu werden. In einer umkämpften Partie unterlagen die Berliner vor 33 637 Zuschauern bei Fortuna Düsseldorf mit 1:2 (1:2) und sorgten damit nicht für den vorzeitigen Aufstieg von Eintracht Frankfurt. „Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit eine richtig gute Leistung geboten“, sagte Trainer Uwe Neuhaus. Düsseldorfs Führung erzielte Ken Ilsö nach einer Viertelstunde. Drei Minuten später gelang Simon Terodde der Ausgleich. Einen umstrittenen Foulelfmeter verwandelte Sascha Rösler zum Siegtreffer. Im zweiten Abschnitt kam Union nicht mehr so oft vor das Düsseldorfer Tor. Der knappe Erfolg der Fortuna, die sich auf den Relagationsrang vorschob, ging daher in Ordnung. mko

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar