Sport : Kerber scheidet aus und ist stolz

Istanbul - Angelique Kerber verlässt die WTA Championships in Istanbul mit drei Niederlagen in der Vorrunde und voller Stolz über ihre Leistung im Jahr 2012. Das klare 4:6, 3:6 gegen die Chinesin Li Na zum Abschluss in der „Roten Gruppe“ am Donnerstag war auch dem großartigen Match gegen Victoria Asarenka vom Vortag geschuldet. „Das ging schon an die Grenzen“, sagte die 24-Jährige.

82 Einzelmatches hat die Kielerin auf der Tour seit Januar bestritten, mehr als jede andere Spielerin, 60 davon hat sie gewonnen, nur die Weltranglistenerste Asarenka war erfolgreicher. Von Platz 32 in der Weltrangliste ist sie auf Rang fünf geklettert. „Ich brauche nach den ganzen Eindrücken in diesem mega-guten Jahr einfach ein bisschen, um abzuschalten und alles sacken zu lassen“, sagte Kerber nach ihrem Istanbul-Erlebnis. Erstmals gehörte sie dem Elitekreis der besten Spielerinnen der Welt an. Ehe die Vorbereitung auf die kommende Saison und die Australian Open Anfang 2013 startet, gönnt sich Kerber nun ein paar Tage „Mädels-Urlaub“ mit ihrer Schwester und einer Freundin. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben