Kickers Offenbach : DFB verweigert Drittliga-Lizenz

Trotz eines umfangreichen Sanierungsprogramms ist den mit 9,1 Millionen Euro verschuldeten Offenbacher Kickers vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) die Drittliga-Lizenz verweigert worden.

Nach Informationen des Fachmagazins „kicker“ ist dem hessischen Traditionsverein ein Formfehler unterlaufen. Die Kickers können gegen die Entscheidung des DFB-Lizenzierungsausschusses Beschwerde einlegen. Den Offenbachern waren wegen Verstößen im Rahmen des wirtschaftlichen Zulassungsverfahrens in der abgelaufenen Saison bereits zwei Punkte abgezogen worden. Verantwortliche des DFB und des OFC waren zu einer Stellungnahme auf dpa-Anfrage zunächst nicht zu erreichen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben