Kiew : Uefa verurteilt Dynamo zu zwei Geisterspielen

Die Uefa hat den ukrainischen Fußball-Verein Dynamo Kiew zu zwei Geisterspielen verurteilt.

Die Europäische Fußball-Union reagierte damit auf wiederholtes rassistisches Verhalten der Dynamo-Anhänger, wie die Uefa am Mittwoch auf ihrer Homepage mitteilte. Die Vorfälle ereigneten sich bei einem Champions-League-Spiel im November 2012 sowie während einer Europa-League-Partie im Februar 2013.

Die erste Sperre betrifft demnach die nächste Uefa-Wettbewerbspartie, für die sich Dynamo Kiew qualifiziert. Das zweite Geisterspiel wird bei erneuten Vergehen der Fans innerhalb einer dreijährigen Bewährungsfrist fällig. Laut Uefa hat Dynamo gegen die Entscheidung Protest eingelegt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben