Sport : Kleine Sieger

Grün, Rot-Weiß und Weiß sind weitere Gewinner-Farben bei der Tour

Claus Vetter

Berlin - Gelb ist die wichtigste Farbe der Tour. Schließlich ist das Trikot des Führenden in der Gesamtwertung das begehrteste der Frankreich-Rundfahrt. Doch es gibt noch andere Farben, für die sich vor allem die Radprofis interessieren, die aufgrund einseitiger Fähigkeit wenig Chancen auf den Gesamtsieg sehen.

Thor Hushovd gehört zu diesen Spezialisten. Obwohl er keine Etappe gewann, holte er sich als erster Norweger das Grüne Trikot, wurde als bester Sprinter ausgezeichnet. Hushovd sammelte seine Punkte auf der Strecke und nicht am Zielstrich: Gegen die kraftvollen Sprints des Australiers Robbie McEwen (im Vorjahr Sieger der Sprintwertung) oder des Belgiers Tom Boonen (diesmal zweimal Etappensieger) hatte er keine Chance. Also konzentrierte sich Hushovd erfolgreich auf gute Platzierungen im Ziel und auf die Sprintwertungen auf den Etappen.

Nach einem ähnlichen Prinzip fuhr Mickael Rasmussen. Allerdings in den Bergen: Der Däne erkämpfte die Punkte für das rotgepunktete Trikot an den Anstiegen. Im Gegensatz zu Hushvod war Rasmussen im Gesamtklassement auch vorne dabei – typisch für den besten Bergfahrer einer Tour, schließlich fällt die Entscheidung über den Toursieg vor allem an den Anstiegen. Auf der Etappe durch die Vogesen nach Mülhausen holte er sich seinen ersten Etappensieg.

Das Weiße Trikot sicherte sich Jaroslaw Popowitsch, der 25 Jahre alte Ukrainer wurde bei seinem Tour-Debüt zum besten Profi unter 26 Jahren gekürt. Künftig ist er im Team Discovery Channel für höhere Aufgaben bestimmt. „Er könnte der kommende Kapitän sein“, sagte Lance Armstrong. Zudem wurden gestern auch noch zwei andere – trikotfreie – Wertungen abgeschlossen: Für seine ständigen Attacken ist Oscar Pereiro vom Phonak-Rennstall als größter Kämpfer der Tour ausgezeichnet worden, und T-Mobile verteidigte den Titel als bestes Team. In dieser Kategorie werden jeweils die Zeiten der ersten drei Fahrer pro Etappe gewertet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben