Sport : Klinsmann: „Wir können mithalten“ Stimmen zum Freundschaftsspiel

-

(Bundestrainer): „Ich habe der Mannschaft ein Riesenkompliment gemacht für die Art und Weise, wie sie in das Spiel gefunden hat. Wir können mithalten und das Tempo mitgehen. Ich bin überzeugt, wenn wir am Schluss noch ein bisschen drauflegen, dann hätten wir das Ding auch gewinnen können. Das war heute ein wichtiger Baustein in Richtung Weltmeisterschaft 2006.“

* * *

Franz Beckenbauer (DFB-Vizepräsident): „Wenn man was bemängeln kann, dann ist das die Mauer, die nicht hoch gesprungen ist. Wenn die einen Meter nach vorne geht und hoch springt, verkürzt sie den Winkel. Unsere Mannschaft hat das gespielt, was sie kann: Sie hat schnell gespielt und viel gearbeitet, deshalb ist sie am Schluss auch ein bisschen müde geworden.

* * *

Sebastian Deisler (Nationalspieler): „Wir mussten uns nicht überwinden, um so mutig gegen den Weltmeister zu spielen. Wir werden oft schlechter gemacht als wir in Wirklichkeit sind. Wenn alle fit sind, können wir gegen die großen Mannschaften mitspielen, dann können wir auch einen Gegner wie Brasilien schlecht aussehen lassen. Das haben wir in der ersten Halbzeit gesehen. Ich habe mich riesig gefreut, dass ich wieder mitspielen konnte. Ein Länderspiel in Berlin, das ist für mich ein absolutes Highlight gewesen.“

* * *

Oliver Kahn (Nationaltorhüter): „Ich habe einen sehr guten Eindruck von unserer Mannschaft. Wir sind über weite Strecken hohes Tempo gegangen, aber das Ergebnis geht insgesamt in Ordnung. Beim Freistoß gibt es nichts zu spekulieren, weil ich nichts sehe. Weil da zehn Mann stehen. Der Freistoß war schon außergewöhnlich gemacht. Mit ein bisschen Glück hätten wir das Spiel gewinnen können. Wir sind nach dem Spiel in Österreich und dem 1:1 gegen den Weltmeister auf einem guten Weg.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben