Klitschko vs Arreola : Blei liegt in der Luft

Cristobal Arreola fordert Witali Klitschko heraus: Der Gang über die Waage gehört zum Berufsboxen wie der Knockout, besonders im Schwergewicht, der nach oben hin offenen Königsklasse des Boxens. Da geht es nicht mal mehr darum, ob die beiden Kämpfer das Gewichtslimit bringen.

BerlinBerlin - Der Gang über die Waage gehört zum Berufsboxen wie der Knockout, besonders im Schwergewicht, der nach oben hin offenen Königsklasse des Boxens. Da geht es nicht mal mehr darum, ob die beiden Kämpfer das Gewichtslimit bringen. Im Schwergewicht geht es darum, den Kontrahenten zu beeindrucken. So gesehen darf man Witali Klitschko leichte Vorteile gegenüber seinem Herausforderer Cristobal Arreola attestieren. Während der Ukrainer Klitschko, Weltmeister nach WBC-Version, das offizielle Wiegen am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) vor dem Staples Center in Los Angeles für ein optisches Statement nutzte, griff der US-Amerikaner Arreola zu einem kleinen Gag. Als der 28-Jährige mit einer Sporthose und einem dunklen T-Shirt bekleidet als Erster auf die Waage stieg, zeigte die Skala unter dem Gegröle seiner Anhänger 122,4 Kilogramm an – und somit weitaus mehr als erwartet. Der 1,93 Meter große Herausforderer entledigte sich jedoch umgehend und mit einem breiten Grinsen seines Oberteils und präsentierte süffisant eine Bleiweste. Doch auch ohne Extragewicht brachte es Arreola auf 113 Kilogramm. Das sind zwar 400 Gramm weniger als Witali Klitschko, doch der Titelverteidiger ist auch neun Zentimeter größer.

Im Vorfeld des WM-Kampfes der beiden Boxer (Sonntag 4.30 Uhr MESZ/live bei RTL) war Arreola von Fachleuten stets als übergewichtiger, tapsiger Bär abgetan worden. Allerdings trauen ihm dieselben Leute durchaus zu, Klitschko gefährlich werden zu können. „Er wirkt auf mich austrainiert. Das wird ein wahrer Schwergewichts-Fight“, sagte Klitschko. Der Ukrainer kennt die Qualitäten seines Gegners. Der noch ungeschlagene Arreola ist ebenso wie Klitschko ein Knockout-Spezialist. Er musste nur bei drei seiner 27 Kämpfe über die volle Distanz. Mit dieser Bilanz reicht er beinahe an die des Champions heran. „Er hat die beste K.-o.-Statistik der Boxgeschichte“, rief Ringsprecher Michael Buffer, der die Wiegezeremonie leitete, als der Titelverteidiger die Waage betrat. Klitschko gewann bei 36 seiner 37 Siege vorzeitig.

Die Zuschauer werden vermutlich nicht auf seiner Seite sein. Arreola ist der Lokalheld, er wurde in Los Angeles geboren und wird eine riesige Fangemeinde von Hispanics hinter sich haben, da er einen mexikanischen Vater hat. Er könnte also der erste Latino werden, der die Krone im Schwergewicht gewinnt. „Ich will der Jack Johnson meiner Leute sein und werde anderen mexikanischen Boxern die Türen öffnen“, sagte er. Jack Johnson war der erste schwarze Champion des Schwergewichts. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben