Sport : Klitschkos Vorkämpfer

Byrd und Ruiz verteidigen ihre WM-Titel in New York

-

New York (dpa). Eine Woche nach dem spektakulären K.o.-Sieg von Lamon Brewster im WM-Kampf gegen Wladimir Klitschko haben die Amerikaner Chris Byrd und John Ruiz ihre WM-Titel verteidigt. Rechtsausleger Byrd reichte vor 15 195 Zuschauern im Madison Square Garden nach zwölf Runden gegen den Polen Andrew Golota ein Unentschieden, um den WM-Gürtel der IBF zu behalten. Ruiz verteidigte erfolgreich seinen WBA-Titel durch technischen K. o. nach 2:33 Minuten der 11. Runde gegen Fres Oquendo (USA).

Am kommenden Samstag wird es in Los Angeles zum vierten WM-Duell im Schwergewicht binnen zwei Wochen kommen, wenn sich Witali Klitschko und Corrie Sanders (Südafrika) um den vakanten Titel des World Boxing Councils (WBC) duellieren. „Da wird dann der wahre Champion im Schwergewicht gekürt. Und es kann nur einer sein: Witali Klitschko“, sagte dessen Trainer Fritz Sdunek, der die beiden WM-Kämpfe am Abend vor seinem 57. Geburtstag bei einem Freund in Los Angeles angeschaut hat. Sduneks Urteil: „Byrd und Ruiz sind unwürdige Champions.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar