Köln - Frankfurt 0:0 : Drittes Spiel, wieder kein Sieg

Ein Punkt und kein Tor für Rückkehrer Lukas Podolski und sein Team: Der 1. FC Köln verzweifelt beim 0:0 gegen Eintracht Frankfurt.

Jörg Strohschein

Die Ernüchterung nach dem 0:0 des 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt war fast greifbar. Das Spiel sollte für die Rheinländer eine Art Punkte-Fundament werden, immerhin machten sich dort bereits vor der Partie angesichts der kommenden Wochen erste Untergangsfantasien breit. Wenn nicht gegen die Hessen, gegen wen sollte die Mannschaft von Zvonimir Soldo dann die ersten Punkte der Saison einspielen? In den kommenden Spielen warten keine geringeren Gegner als der HSV, Schalke, Stuttgart, Leverkusen und der FC Bayern.

So waren sich die Kölner, die erstmals in ihrer offensiven Bestbesetzung, also mit Milivoje Novakovic und Lukas Podolski im Angriff, auflaufen konnten, der besonderen Bedeutung des Spiels bewusst. Sie zeigten von der ersten Minute an, dass sie die Partie unbedingt gewinnen wollten. Und so traten auch die jüngsten Neid-Diskussionen, die Novakovic durch seine erhöhten Gehaltsforderungen anzettelte, mit denen er offenbar die geringere öffentliche Beachtung nach Podolskis Rückkehr auszugleichen versucht, in den Hintergrund.

Vor allem Lukas Podolski stellte die Frankfurter Abwehr mit einigen Distanzschüssen sowie einer sehenswerten Vorlage auf seinen Sturmpartner vor einige Probleme. Diesem Enthusiasmus hatte die Eintracht vor allem Einsatzfreude entgegenzusetzen. Mit ein wenig Glück hätten auch die Gäste bis zur Pause ihre Bemühungen mit einem Treffer krönen können, aber weder Selim Teber noch Nikos Liberopoulos nutzten ihre Möglichkeiten.

Die Ausgangslage der Kölner verbesserte sich nach 53 Minuten, als Patrick Ochs nach einem Foulspiel mit Rot des Feldes verwiesen wurde. Im Anschluss gelang es der Eintracht kaum noch, die eigene Hälfte zu verlassen. Die Kölner spielten in der Folge zwar enorm leidenschaftlich, allerdings oft auch zu überhitzt, was es den Hessen trotz Unterzahl letztlich leicht machte, einen Gegentreffer zu verhindern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben