Sport : Koller fällt lange aus

BVB-Stürmer erleidet Kreuzbandriss bei 1:1 in Mainz

-

Mainz Der finale Jubel der Dortmunder war groß. In letzter Minute hatten sie die drohende Niederlage beim FSV Mainz 05 durch das erste Tor von Christoph Metzelder in der Fußball-Bundesliga noch abwenden können, doch die Freude über das 1:1 und den Punktgewinn war schnell verflogen. Nach etwas mehr als einer Stunde hatte Dortmunds tschechischer Stürmer Jan Koller einen Zweikampf gegen den Mainzer Manuel Friedrich verloren, Koller fiel zu Boden – und konnte anschließend nicht mehr weiterspielen. Nach ersten Diagnosen erlitt der tschechische Nationalspieler einen Riss des hinteren Kreuzbands. „Wir sind alle sehr traurig. Das ist tragisch“, sagte Dortmunds Trainer Bert van Marwijk. „Es ist unglaublich. Wir haben schon keine Stürmer mehr, und nun das.“ Koller hat bereits angekündigt, dass er seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und Dortmund am Ende der Saison verlassen wird. „Vielleicht war das mein letztes Spiel für den BVB“, sagte er.

Die Dortmunder waren trotz des späten Ausgleichs alles andere als gut gelaunt, zumal auch die Führung der Mainzer einem umstrittenen Foulelfmeter entsprungen war. Petr Ruman war bei einem Zweikampf mit Sebastian Kehl im Strafraum gefallen. Schiedsrichter Michael Weiner entschied direkt auf Strafstoß. „Lächerlich“ fand van Marwijk diese Entscheidung. Mohamed Zidan verwandelte den Strafstoß zum 1:0. Die Mainzer verpassten trotz einer starken Vorstellung den ersten Heimsieg der Saison und den Sprung von den Abstiegsrängen. „Wir haben aber nicht zwei Punkte verloren“, sagte Trainer Jürgen Klopp, dessen Team sich ein munteres Duell mit dem BVB leistete.

Die erste Chance hatte Dortmunds Lars Ricken nach nur 120 Sekunden, der Mainzer Torhüter Dimo Wache aber parierte. Fünf Minuten später ließ Zidan BVB- Torwart Roman Weidenfeller nach einem Konter aussteigen, traf aber nur das Außennetz. „Wir hatten große Probleme mit Zidans Schnelligkeit“, sagte van Marwijk. Doch das war noch gar nichts gegen die Probleme, die ihm der Ausfall von Koller noch bereiten wird. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar