Kolumbianer bleibt : Adrian Ramos stürmt weiter für Hertha

Herthas Manager Michael Preetz gibt Entwarnung: Stürmer Adrian Ramos wird weiter für Hertha BSC in der Zweiten Liga spielen.

von
Weiterjubeln für Hertha: Ramos und Kameraden beim Auftaktsieg über Oberhausen.
Weiterjubeln für Hertha: Ramos und Kameraden beim Auftaktsieg über Oberhausen.Foto: ddp

Wenn ein Spieler von der TSG Hoffenheim nach Russland wechselt, ist das eine Nachricht, die einen Fan von Hertha BSC allenfalls am Rande interessiert. Im Fall von Carlos Eduardo aber ist das anders. Dass die Hoffenheimer durch den Verkauf des Brasilianers 20 Millionen Euro erwirtschaftet haben, hat die Anhänger des Berliner Fußball-Zweitligisten in Alarm versetzt: Wird Hoffenheim dank frischer Millionen einen weiteren Versuch unternehmen, Stürmer Adrian Ramos abzuwerben, und das bisherige Angebot von 3,5 Millionen Euro noch einmal entscheidend aufstocken?

Bisher hat es laut Herthas Manager Michael Preetz keine neuen Avancen der Hoffenheimer gegeben. Die Berliner sind auch weiterhin nicht gewillt, den Kolumbianer abzugeben - es sei denn, bei ihnen geht ein Angebot ein, das sie gar nicht ablehnen können. „Dafür gibt es überhaupt keine Anzeichen“, sagte Preetz am Montag.

78 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben