Sport : Kommen und Gehen: Dino Toppmöller nach Bochum und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Mittelfeldspieler Dino Toppmöller wechselt von Manchester City zum Bundesliga-Absteiger VfL Bochum. Der 20-jährige Sohn von Bayer Leverkusens neuem Trainer Klaus Toppmöller war in der Winterpause vom 1. FC Saarbrücken in die Premier League nach Manchester gewechselt, kam dort aber nicht zum Einsatz.

Socrates auf Wahlkampftour

Mit einer Werbe-Tour durch ganz Brasilien plant der frühere Fußball-Weltstar Socrates den Aufstieg zum Chef des Fußball-Verbandes (CBF) seines Landes. Der 47-jährige Arzt kündigte nach brasilianischen Medienberichten die Wahlkampf-Tour für das gesamte WM-Jahr 2002 an. Der neue CBF-Präsident wird 2003 gewählt. Als Verbandschef will Socrates vor allem die Korruption und das Organisations-Chaos im brasilianischen Fußball bekämpfen.

Barca-Spieler zu verkaufen

Der Druck auf die Spieler des spanischen Fußball-Renommierklubs FC Barcelona nimmt zu. Vizepräsident Jose Luis Rovira sagte zwei Runden vor dem Saisonende: "Alle Spieler stehen zum Verkauf." Damit drückt er seine Unzufriedenheit über das Abschneiden in dieser Saison aus. Lediglich im nationalen Pokalwettbewerb hat Barca als Halbfinalist noch Titelchancen. In der Meisterschaft bangt der Klub dagegen um die Teilnahme an der Champions League.

Vierjahresvertrag für Pizarro

Claudio Pizarro steht nun auch offiziell beim Deutschen Meister Bayern München unter Vertrag. Der Peruaner unterzeichnete mit dem Champions-League-Sieger eine Vereinbarung bis zum 30. Juni 2005. Der FC Bayern muss für den Nationalspieler eine festgeschriebene Ablösesumme von umgerechnet rund 16 Millionen Mark an Werder Bremen bezahlen. Der Transfer soll außerdem Handgelder für Pizarro und seine Berater in zweistelliger Millionenhöhe umfassen. Das Jahresgehalt des 22-Jährigen wird auf 5,5 Millionen Mark geschätzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben