Sport : Kommen und Gehen: Marques bleibt in Stuttgart und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Rui Marques wird auch künftig für den VfB Stuttgart spielen. Der VfB und Berlins Fußball-Bundesligist Hertha BSC, der den Abwehrspieler an Stuttgart ausgeliehen hatte, verständigten sich auf eine Ablösesumme von 1,1 Millionen Mark. Ursprünglich soll Hertha 2 Millionen gefordert haben. Marques muss sich allerdings noch mit dem VfB über einen neuen Vertrag einigen. Ob Wosz, Daei und Reiss Hertha verlassen, ist noch ungewiss. "Wir selbst unternehmen nichts, um diese Spieler zu transferieren. Alle drei sind bei uns weiter gern gesehen", kommentierte Martin Bader, Assistent von Manager Dieter Hoeneß.

Elber doch verkäuflich

Bayern Münchens Stürmerstar Giovane Elber soll bei einem Wechsel mindestens 50 Millionen Mark kosten. Diese Zahl nannte Klubchef Franz Beckenbauer dem Fachmagazin "Kicker" und revidierte so die bisherige Position des Fußball-Rekordmeisters, wonach der Brasilianer als unverkäuflich gilt. Elber ist noch bis 2004 unter Vertrag.

7 Millionen für 19-Jährigen

Der selbst in seiner brasilianischen Heimat unbekannte Fußball-Jugendliche Maxwell wechselt für knapp sieben Millionen Mark zum niederländischen Ehrendivisionär Ajax Amsterdam. Der Transfer des 19-Jährigen sei perfekt, berichteten Medien in Brasilien unter Berufung auf Maxwells Verein Cruzeiro Belo Horizonte, wo Maxwell nur Reservist war.

Löhr hört 2002 auf

U21-Bundestrainer Hannes Löhr hat seinen Rücktritt nach der Fußball-EM 2002 der Junioren angekündigt. "Ich werde bald 59 Jahre alt und bin schon viel zu lange in diesem Amt beim DFB", sagte er.

Vogel weiter in Magdeburg

Eberhard Vogel, der ehemalige DDR-Fußball-Auswahlcoach, bleibt ein weiteres Jahr Trainer beim Noch-Oberligisten 1. FC Magdeburg. Zwei Tage vor dem entscheidenden Regionalliga-Aufstiegsspiel gegen den BFC Dynamo (Hinspiel 0:0) zog Vogel die Option für die Verlängerung des Kontraktes.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben