Sport : Kommen und Gehen: Sanneh und Michalke gehen und weitere Nachrichten

weitere Nachrichten

Anthony Sanneh und Kai Michalke vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC werden zum Saisonende zum 1. FC Nürnberg wechseln. Der derzeitige Zweitliga-Tabellenführer hat mit beiden Einigung erzielt. Sanneh wird die Berliner ablösefrei verlassen. Im Fall Michalke müssen nur noch die Zahlungsmodaliäten mit Hertha geklärt werden. Der Vertrag des 24-Jährigen läuft noch bis 2002, die Nürnberger zahlen aber eine Ablöse von geschätzten 1,5 Millionen Mark.

Immel zu Besiktas

Eike Immel wird Torwarttrainer beim türkischen Fußball-Erstligisten Besiktas Istanbul. Wie die Zeitung "Milliyet" am Montag berichtete, haben sich Immel und der seit knapp einer Woche von Christoph Daum trainierte Club bereits geeinigt. Montag wurde auch Roland Koch, der langjährige Assistent Daums, zu Verhandlungen in Istanbul erwartet.

Terim zum AC Mailand

Der türkische Fußball-Trainer Fatih Terim hat der Turiner Zeitung "Tuttosport" bestätigt, dass er ab der kommenden Saison den AC Mailand betreuen wird. Terim wird den bisherigen Coach Alberto Zaccheroni ablösen, der zuletzt immer stärker in die Kritik geraten ist. Der 47 Jahre alte Terim war Ende vergangenen Monats beim AC Florenz wegen anhaltender Differenzen mit Klubchef Vittorio Cecchi Gori zurückgetreten.

Eintracht an Köstner interessiert

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt ist an einer Verpflichtung von Lorenz-Günther Köstner als Trainer für die kommende Saison interessiert. Köstners Vertrag in Unterhaching läuft zum Ende der Saison aus. Der 49-Jährige hatte am Samstag erklärt, er werde seine Entscheidung über ein neues Engagement Ende März bekannt geben.

Kasachstan will in die Uefa

Kasachstan will als 52. Nation der Europäischen Fußball-Union (Uefa) beitreten. Seit 1994 ist der Staat Mitglied des Weltverbandes (Fifa) und des Asiatischen Fußball-Verbandes (AFC). Die Kasachen fühlen sich angeblich mehr als Europäer denn als Asiaten. "Zwölf Prozent von Kasachstan liegen in Europa", schrieb der kasachische Verband. "Die Türkei liegt nur zu drei Prozent in Europa, Israel hat sogar keinerlei Fläche, und doch sind beide Uefa-Mitglieder."

Dean folgt Bauermann

Brad Dean ist neuer Cheftrainer des Basketball-Bundesligisten Brandt Hagen. Der Amerikaner tritt ab sofort die Nachfolge des am vergangenen Donnerstag nach einer Misserfolgsserie zurückgetretenen Dirk Bauermann an. Dean soll die Hagener vor dem Abstieg retten und erhielt am Montag bei den Westfalen zunächst einen Vertrag bis zum Ende der Spielzeit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar