Sport : Kommen und Gehen: Toshack soll San Sebastian retten und weitere Meldungen

Der walisische Trainer John Toshack soll den spanischen Fußball-Erstligisten Real Sociedad San Sebastian vor dem Abstieg retten. Der Tabellenletzte der Primera Division und der 51-jährige Coach seien sich praktisch einig, berichtete die spanische Sportpresse. Der baskische Traditionsclub musste allerdings noch die Zustimmung von Toshacks jetzigem Club, dem französischen Erstligisten AS St. Etienne, einholen. Nach Angaben von "Marca" war eine Ablösesumme von 2,4 Millionen Mark im Gespräch. Der zweimalige Meister San Sebastian hatte in dieser Saison bereits zweimal den Trainer entlassen. Toshack war in den 80er und 90er Jahren über acht Jahre in San Sebastian unter Vertrag gewesen.

Unterhaching verpflichtet Cizek

Pünktlich zum Trainingsauftakt im neuen Jahr hat sich die SpVgg Unterhaching noch einmal personell verstärkt. Der Fußball-Bundesligist hat Mittelfeldspieler Martin Cizek vom TSV 1860 München verpflichtet. Die Ablösesumme beträgt nach Angaben der Unterhachinger 1,5 Millionen Mark. Der 26 Jahre alte Tscheche erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2002 mit einer Option für die SpVgg auf eine einjährige Verlängerung. Der 18-malige Nationalspieler war 1999 von Sparta Prag zum TSV 1860 München gewechselt, kam in dieser Saison bei den Münchnern zu keinem Bundesliga-Einsatz.

Wollitz-Wechsel gescheitert

Der VfL Osnabrück verzichtet aus wirtschaftlichen Gründen auf die Verpflichtung von Claus-Dieter Wollitz vom Bundesligisten 1. FC Köln. Laut VfL-Manager Lothar Gans hat der Fußball-Zweitligist keinen Sponsor gefunden, der die Kosten für einen Vertrag des 35-jährigen Mittelfeldspielers übernimmt. Der Verein hatte zuvor Kemal Halat von Fortuna Düsseldorf verpflichtet. Die Verträge von Michael Yobo und Jeff Yu wurden aufgelöst. Auch Lars Kindgen, der noch einen Vertrag bis 2002 hat, kann sich einen neuen Club suchen.

Dettmann trainiert Braunschweig

Nun beteiligt sich auch der Deutsche Basketball-Bund (DBB) an der Rettungsaktion beim Krisenclub Metabox Braunschweig: Der Verband entsendet Bundestrainer Henrik Dettmann mit sofortiger Wirkung zu dem hoch verschuldeten Bundesligaverein. Zuvor hatte bereits die Basketball-Bundesliga GmbH (BBL) in Ralf Beckmann einen Krisenmanager geschickt. Nach dessen Angaben fehlt dem Club aber immer noch ein sechsstelliger Betrag, um nach dem Ausstieg des bisherigen Hauptsponsors Metabox AG die Saison zu Ende spielen zu können. Am Sonnabend gegen Brandt Hagen wird der 42-Jährige das Team erstmals betreuen.

Warnecke für Porsche in Daytona

Der Essener Schwimm-Europameister Mark Warnecke forciert seine zweite Karriere als Motorsportler. Am Freitag und Sonnabend nimmt der 30-Jährige in Daytona an Tests für das dortige 24-Stunden-Rennen am 3. und 4. Februar teil. Warnecke soll auf der renommierten Rennstrecke in Florida einen Porsche 911 GT3-R steuern. Seine Partner in dem drei bis vier Mann starken Fahrerteam standen am Dienstag noch nicht fest. "Ich möchte 2001 vielleicht schon eine komplette Rennserie bestreiten. Am wahrscheinlichsten ist der Porsche-Carrera-Cup", erklärte Warnecke, der überdies von Opel im Februar zu einem Test für die DTM eingeladen wurde. Trotz des verstärkten Engagements im Motorsport will Warnecke seine Schwimmkarriere auf jeden Fall fortsetzen.

Maradona zurück nach Neapel?

Die Fans des italienischen Fußball-Klubs SSC Neapel dürfen auf eine Rückkehr ihres früheren Mittelfeldstars Diego Maradona hoffen. Der frühere italienische Meister hat laut der Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera" durch seinen Präsidenten Corrado Ferlaino dem einstigen Weltklassespieler einen Platz im Management, möglicherweise den Posten eines Generaldirektor, angeboten. "Ich glaube, dass wir bald zu einem Abkommen gelangen werden. Diego hat große Lust, nach Neapel zurückzukehren", erklärte Maradonas Manager Guillermo Coppola. Der Weltmeister von 1986 soll allerdings für seine Dienste eine Gage von 20 Millionen Mark gefordert haben.

Trainerwechsel in Nettelstedt

Handball-Bundesligist TuS Nettelstedt hat die Beurlaubung seines bisherigen Cheftrainers Zlatko Feric bekannt gegeben. Nachfolger des 43 Jahre alten Kroaten, der dieses Amt Ende Dezember 1997 von Lajos Mocsai übernommen hatte, wird der bereits seit August 2000 beim TuS Nettelstedt als Sportlicher Leiter beschäftigte Milomir Mijatovic(47). Aus den jüngsten acht Begegnungen hatte der TuS nur 2:14 Punkte geholt.

Vor Stratos-Verpflichtung

Fußball-Zweitligist 1. FC Saarbrücken steht offenbar unmittelbar vor einer Verpflichtung von Libero Thomas Stratos vom Liga-Konkurrenten Arminia Bielefeld. Nach einer Meldung des "Kicker" soll der 34-Jährige, der schon in der Saison 1992/93 beim FCS spielte, bereits heute vorgestellt werden. Möglicherweise darf der neue FCS-Trainer Thomas von Heesen, der selbst noch gemeinsam mit Stratos beim Hamburger SV und später bei Arminia Bielefeld spielte, noch einen zweiten Zugang begrüßen, den des österreichischen Junioren-Nationalspielers Gernot Plassnegger.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben