Kommentar : Imagewandel in Orange

Die Europa League hat im Allgemeinen ein schlechtes Image und gilt als wenig attraktiv. Doch dort gibt es auch noch Erfolgserlebnisse in klein, für die Kleinen, die sie als Souvenir in den Alltag bringen, meint unser Autor.

von
Eintracht-Fans auf ihrer "Orange Kaos"-Tour in Bordeaux.
Eintracht-Fans auf ihrer "Orange Kaos"-Tour in Bordeaux.Foto: Imago

Die Fans von Hertha BSC plagen offenbar große Sorgen. Zumindest, wenn alle so denken wie ein Vereinsmitglied, das neulich bei „Hertha im Dialog“ die Klubspitze fragte: „Wie wollen Sie verhindern, dass sich Hertha für die Europa League qualifiziert?“

Allein die Frage sagt schon alles über Image und Attraktivität dieses Wettbewerbs. Ein unübersichtlicher Modus mit mehr Gruppen und Runden als Donnerstage im Jahr. Der Aufwand hoch, das sportliche Niveau und die Einnahmen eher mau – und dann ist da das sportliche Risiko. Klubs, die sich keinen breiten Kader leisten können, rutschen oft doppelt belastet in der Bundesligatabelle in die Tiefe.

Wen solche Zukunftsängste plagen, je näher sein Herzensverein Platz fünf oder sechs kommt, der hat diese Woche nicht nach Europa geschaut: In der Champions League werden Klubs, die nicht Bayern oder Dortmund heißen, oft so geprügelt, dass auch viel Schmerzensgeld kaum hilft.

In der Europa League gibt es noch Erfolgserlebnisse in klein, für die Kleinen, die sie als Souvenir in den Alltag bringen. Freiburg hat gerade den ersten internationalen Sieg seit zwölf Jahren gefeiert – auch wenn Liberec an der deutschen Grenze liegt, es zählt. Frankfurt hat in Bordeaux nach einem Monat wieder gewonnen und reist beschwingt nach Hannover, wo man Europa und den Siegen hinterhertrauert.

Nicht nur Kleinklubs können Stimmung und Image in Europa aufhellen, auch die Fans. Einige Frankfurter gelten als Reiserisiko in Rot – in Frankreich feierten 12.000 Eintracht-Fans eine friedliche Rekordkulisse in Orange. Trainer Veh trieb es Tränen in die Augen. Was, dachte er wohl, wenn wir das verhindert hätten?

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben