Sport : Krankenstand: DFB-Team ohne Vier

DFB-Teamchef Rudi Völler kann im Länderspiel am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF live) in Ungarn nicht seine Wunschformation für das entscheidende WM-Qualifikationsspiel am 1. September gegen England testen. Der Münchner Mehmet Scholl (Sehnenentzündung im Fußgelenk), die Leverkusener Jens Nowotny (Knöchelverletzung) und Michael Ballack (gebrochener Zeh) und der Dortmunder Jörg Heinrich (Syndesmoseband-Verletzung) sagten am Wochenende ab. "Es ist bitter, wenn man solche Ausfälle in Schlüsselpositionen zu beklagen hat. Alle drei gehören eigentlich zum Gerüst der Mannschaft", sagte Völler am Sonntag enttäuscht darüber, dass im Nepstadion von einer Generalprobe für den England-Hit nicht mehr die Rede sein kann: "Jetzt ist es nur noch bedingt möglich, sich für das England-Spiel einzuspielen." Besonders schwer wiegt der Ausfall von Nowotny. Eine Kernspinuntersuchung soll Aufschluss darüber geben, ob Nowotnys Bänder am Sprunggelenk nur gedehnt oder sogar angerissen sind. Völler nominierte keinen Spieler nach.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben