Sport : Krankenstand: Sforza erneut operiert und weitere Nachrichten

weitere Nachrichten

Ciriaco Sforza vom Deutschen Fußballmeister Bayern München muss mindestens sechs Wochen pausieren. Der 30 Jahre alte Schweizer Nationalspieler unterzog sich in Biel/Schweiz einer neuerlichen Knie-Operation. Sforza konnte die Klinik bereits wieder verlassen, die nächsten zehn Tage muss er auf Krücken gehen. "In etwa sechs Wochen wird er wieder einsatzfähig sein", erklärte Bayern-Pressechef Markus Hörwick. Sforza war bereits im Sommer vor seinem Wechsel vom 1. FC Kaiserslautern nach München am Meniskus operiert worden.

Südafrikaner erleidet Herzattacke

Südafrikas früherer Fußball-Nationalspieler Thomas Madigage hat in einem Punktspiel seines Teams SuperSport United eine Herzattacke erlitten und ist mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Der Mittelfeldspieler war mit einem Gegenspieler zusammengeprallt und bewusstlos zusammengebrochen. Die Sanitäter behandelten Madigage bis zum Eintreffen des Notarztes mit Sauerstoff und Herzmassagen. Nach Angaben seines Vereins ist er nicht mehr in Lebensgefahr.

Karriere-Ende für Yakin?

Abwehrspieler Murat Yakin vom Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern denkt wegen eines Knorpelschadens im Knie offenbar über das Ende seiner Laufbahn nach. In den kommenden zwei Wochen fällt eine Entscheidung, ob der 26 Jahre alte Schweizer Nationalspieler operiert werden muss.

NBA-Spieler bewusstlos

Über eine Minute bewusstlos war US-Basketballer Shawn Marion von den Phoenix Suns in der NBA-Partie gegen Utah Jazz. Der 22 Jahre alte Forward war in der letzten Spielminute bei einem Rebound-Versuch über seinen Gegenspieler John Stark gestürzt und mit dem Kopf auf den Boden geschlagen. Marion wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo eine schwere Gehirnerschütterung dritten Grades sowie eine Verstauchung des rechten Handgelenks festgestellt wurde. Shawn Marion wird seinem Team voraussichtlich mindestens eine Woche fehlen.

Perfekt: Hertha spielt am 7. März

Nun ist es sicher: Hertha BSC bestreitet das Nachholspiel gegen die Spvgg Unterhaching am 7. März (18.45 Uhr) im Olympiastadion. Das legte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gestern fest. Die Partie war am Sonnabend wegen vereister Ränge abgesagt worden. Damit bestreitet Hertha binnen einer Woche drei Spiele: am Sonnabend in Köln, am folgenden Mittwoch gegen Unterhaching und am 10. März (Sonnabend) zu Hause gegen Hansa Rostock.

0 Kommentare

Neuester Kommentar