Krebs besiegt : Abidal will zur WM

Der französische Fußball-Profi Éric Abidal will sein erstaunliches Comeback nach überstandener Krebserkrankung mit der Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien krönen.

„Die WM ist ein Ziel, das habe ich nie verborgen. Genau dafür habe ich ja so viel gekämpft“, erklärte der 34 Jahre alte Abwehrmann des französischen Erstligisten AS Monaco am Mittwoch.

Auf einer Pressekonferenz räumte Abidal ein, seine Zukunft bei den „Bleus“ sei lange Zeit sehr ungewiss gewesen. Inzwischen fühle er sich aber in Form. Geholfen habe „die Euphorie, wieder spielen zu dürfen.“ Die Entscheidung über seine WM-Teilnahme werde aber der Trainer treffen, sagte der frühere Barcelona-Profi in Anspielung auf den französischen Nationalcoach Didier Deschamps. Sollte er in Brasilien nicht dabei sein, werde er dem Team um FC-Bayern-Star Franck Ribéry die Daumen drücken und eine Finalteilnahme wünschen.

Nach überstandener Lebertransplantation hatte Abidal erst im August im Testspiel in Belgien (0:0) nach eineinhalb Jahren ein Comeback in der „Équipe tricolore“ gefeiert. Danach wurde er von Deschamps immer wieder nominiert und eingesetzt. Bei Ligue-1-Titelaspirant Monaco ist er unbestrittener Stammspieler. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben