Sport : Kretzschmar sogar mit der Rückhand

Die deutschen Handballer haben bei der Europameisterschaft in Schweden die Tabellenführung in der Gruppe D übernommen und vorzeitig die Hauptrunde erreicht. Im zweiten Spiel der Vorrunde gewann die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) in Jönköping 26:21 (13:9) gegen Kroatien. Mit 3:1 Zählern ist das Team von Bundestrainer Heiner Brand dank des besseren Torverhältnisses Erster vor den punktgleichen Franzosen. Der Weltmeister hatte zuvor Jugoslawien 22:20 (14:9) bezwungen.

Kroatien ist mit 0:4 Punkten Letzter und hat keine Möglichkeit mehr, in die Hauptrunde einzuziehen. Heute trifft Deutschland im letzten Vorrundenspiel auf den WM-Dritten Jugoslawien. Aus der Vorrunde werden die Punkte mitgenommen, die gegen die ebenfalls in die Hauptrunde einziehenden Teams erzielt wurden. Der Sieg über Kroatien wirkt sich in diesem Fall für die Deutschen punktemäßig also nicht aus.

Vor rund 5700 Zuschauern waren Stefan Kretzschmar (7) und Daniel Stephan (6) beste Torschützen im deutschen Team. Brand vertraute wieder der Formation, die am Vortag zum Auftakt gegen Weltmeister Frankreich mit 15:15 einen Punkt geholt hatte. Das zahlte sich ab Mitte der ersten Halbzeit aus. Mit einem Zwischenspurt kehrte der Olympiafünfte einen 4:5-Rückstand in eine 10:5-Führung um. Danach gab es kaum noch Zweifel am deutschen Sieg. Vor allem Kretzschmar, der am Vortag gegen Frankreich nicht überzeugte, glänzte. Er düpierte den Olympiasieger von 1996 mit drei Treffern in Folge und erzielte das 16:12 von linksaußen sehenswert mit der Rückhand.

0 Kommentare

Neuester Kommentar