Sport : Kribbeln mit Hertha

cc[heit]

Ein Ossi schreibt über unsere Hertha - das kann nicht gut gehen. Kann es doch! Selbst Hertha-Urgesteine sind voll des Lobes, entdecken bei der Lektüre ihnen unbekannte Schmankerln. Michael Jahn hat mit "Hertha BSC - eine Liebe in Berlin" den richtigen Ton und den richtigen Zeitpunkt getroffen. Jetzt, da sich die 107-jährige Dame auf dem internationalen Parkett so wacker um sich selbst dreht. Es ist das große Buch zur Hertha-Geschichte. Mit Geschichten über Skandale und Skandälchen, über Große des Vereins wie Hanne Sobek und Helmut Faeder, auch über die Kleinen. Im großen Hertha-ABC von A wie Agerbeck bis Z wie Zuschauer findet man einfach alles. Auch der statistische Teil lässt nichts aus. Nicht, wer die meisten Elfmeter verwandelt hat, nicht die Präsidenten und Trainer, nicht die Ergebnisse in Bundesliga, Europapokal und Aufstiegspielen. (Fast) Nichts bleibt im Dunkeln über diesen Verein, von dem Fritz Walter im Vorwort sagt: "Hertha BSC - dieser Name hat einen guten Klang und erzeugt ein eigenartiges Kribbeln im Bauch."Michael Jahn: "Hertha BSC - eine Liebe in Berlin", Verlag Die Werkstatt, 448 S., 39,80 DM.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben