Sport : Kubanischer Box-Star flieht in USA

Miami - Dem zweimaligen kubanischen Boxweltmeister Guillermo Rigondeaux ist nach einem US-Zeitungsbericht die Flucht aus Kuba gelungen. Wie die Tageszeitung „El Nuevo Herald“ berichtete, befindet sich der Sportler in Miami. Luis de Cubas, Repräsentant der ebenfalls geflohenen kubanischen Boxer Yuriorkis Gamboa, Erislandy Lara und Odlanier Solís, sagte, er habe bereits beantragt, dass Rigondeaux in den Profi-Boxsport aufgenommen werde. Damit hat Kuba seit 2006 seine wichtigsten Vertreter des aktiven Boxsports verloren. Rigondeaux hatte bereits im Juli 2007 versucht, während der Panamerikanischen Spiele in Rio zu fliehen, war aber „mit Reue“ nach Kuba zurückgekehrt. Danach lebte er isoliert in seinem Haus in Havanna. Dem Zeitungsbericht zufolge ist Rigondeaux über Mexiko in die USA gelangt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben