Kugelstoßen : Mathias Mester und Birgit Pohl holen Silber

Geburtstagskind Mathias Mester und Birgit Pohl haben zum Auftakt des neunten Wettkampftages bei den Paralympics in Peking jeweils Silber im Kugelstoßen gewonnen.

PekingDer dreifache Weltmeister Mester von Bayer Leverkusen, der am Montag seinen 22. Geburtstag feierte, musste sich bei den Kleinwüchsigen nur dem Griechen Paschalis Stathelakos geschlagen geben. Dieser stellte zudem mit 11,75 Meter einen Weltrekord auf.

„Bei dem Griechen stimmen die Proportionen nicht, er entspricht nicht der Kleinwuchsnorm, er ist einfach nur klein. Es gibt sogenannte Beobachter, die den Wettkampf verfolgten, die sind nun gefordert. Ich freue mich erstmal über Silber, vielleicht wird es nach einem Protest ja noch mehr“, sagte Mester.

Bei den Frauen kam Birgit Pohl aus Gera, die eine schlaffe Lähmung beider Beine hat, im Kugelstoßen mit ihrer Saisonbestleistung auf Rang zwei. Der Sieg ging an die Kroatin Antonia Balek, die ebenfalls einen Weltrekord aufstellte. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar