KURVEN Diskussion : KURVEN Diskussion

HEUTE:

VOR DEM HALBFINALE GEGEN SPANIEN



Spanien analysieren, drei Tage arbeiten und sich akribisch vorbereiten, dann das Gelernte am Mittwoch umsetzen. Wenn das so geht, wird deutsche Wertarbeit auch am Mittwoch bestehen. jorhovetter00

Bislang hat es keine europäische Nation vermocht, den WM-Titel außerhalb Europas zu holen. Die Statistik spricht für Uruguay. Zeit, dieser Statistik mal kräftig in den Allerwertesten zu treten, Jogi! schmidt63

Die Spanier werden so langsam zum Pendant der Italiener von der WM 2006: eine irgendwie unsympathische Truppe, die sich durchmogelt. Villa hätte wegen Tätlichkeit (wenn es gerecht zugegangen wäre) schon in der Vorrunde aussetzen müssen und hätte dann auch nicht mehr zum Weiterkommen der Spanier treffen können. Hoffentlich ist für sie jetzt beim Spiel gegen Deutschland Endstation. Atlas

Gott sei dank, Spanien als Gegner zu haben. Die spielen den langweiligen „Bürokratenfußball“, den man so lange Jahre von Deutschland erleiden musste. 90 Minuten mittelmäßig und dann eher aus Zufall ein Tor, welches die Mannschaft dann weiterbringt. Paraguay wäre als deutscher Gegner gefährlicher gewesen, da unberechenbarer und agiler. charlottenburger

Spanien ist keine Übermannschaft mehr, sie sind schlagbarer als noch vor zwei Jahren.

Zusätzlich ist die deutsche Mannschaft stärker geworden. Dennoch unterschätzen einige Stammtischexperten die spanische Mannschaft ganz gewaltig, wenn sie an einen Spaziergang wie gegen Argentinien glauben. So toll das Spiel vorgestern war, aber man trifft nicht jedes Spiel in den ersten 5 Minuten ins Tor. Die Chancen stehen 50:50. sunny1703

Diskutieren Sie mit unter:

www.tagesspiegel.de/wm2010

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben