KURVEN  Diskussion : KURVEN  Diskussion

Cristiano Ronaldo schießt Portugal ins Halbfinale, bei den Tschechen erklärt Milan Baros nach der Niederlage seinen Rückritt – so haben das unsere Leser auf tagesspiegel.de gesehen:

Viel Feind’, viel Ehr’. Man dachte schon, die Tschechen hätten Chancen weiterzukommen, aber sie bauten dann doch früh ab und boten den immer stärker auftrumpfenden Portugiesen die entscheidende Torchance. Ronaldo ist ein so überragender Spieler, Formel-1-Weltklasse, würde ich mal sagen, dass ihn die vielen Pfiffe nicht stören sollten. Ohne ihn hätte Portugal nicht reüssiert!

Der Joker

Ronaldo ... mag technisch der beste Fußballer im gesamten Universum sein, aber auch er lebt nur von dem Moment, wenn man ihn lässt. Wenn man ihm 90 Minuten auf die Socken tritt, dann bleibt nur ein „Schönling“, der sich herrlich ärgern kann, wenn ihm nichts gelingt und seine Mitspieler nicht so wollen, wie er will. Ein Egoist im Universum ohne großen Titel – hoffentlich ...

stachel.v.tagesigel

Milan Baros hätte seinem Team einen Gefallen getan,wäre er schon vor der EM zurückgetreten. Tschechien hat gegen Portugal praktisch mit einem Mann weniger gespielt. Fast alle Zweikämpfe (wenn er denn mal welche hatte) verloren, Fehlpässe und unendlich langsam in Laufduellen. Schade, dass ein so großer Spieler nicht erkennen konnte oder wollte, dass es besser ist aufzuhören und sich anscheinend niemand im tschechischen Team traute, ihm dies zu vermitteln.

boesermensch

Diskutieren Sie mit unter:

www.tagesspiegel.de/em2012

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben