Sport : Kurz gespielt, hoch gewonnen

Fünfter Sieg in Folge für NBA-Star Dirk Nowitzki

-

Dallas (Tsp). Für die amerikanischen Medien ist BasketballNationalspieler Dirk Nowitzki „die deutsche Sensation“. Dass er zu Recht gefeiert wird, bewies der 24-Jährige beim 114:87 seines NBA-Klubs Dallas Mavericks gegen die Chicago Bulls. Nur 24 Minuten kam Nowitzki zum Einsatz. Und doch war er mit 24 Punkten und zehn Rebounds der beste Spieler der Partie. „Dirk ist einmalig, unser wichtigster Mann“, sagte Don Nelson, der Trainer der Mavericks.

Den Texanern gelang mit dem fünften Sieg in Folge der beste Saisonstart in ihrer Klub-Geschichte. Zugleich sind sie als einziges Team in der nordamerikanischen Profiliga noch ungeschlagen. „Besser kann man nicht Team-Basketball zelebrieren“, sagte Nelson. Denn neben dem überragenden Nowitzki erzielten fünf Mavericks zweistellige Punkt-Ergebnisse. Dazu glänzte in der Verteidigung Shawn Bradley. Der 2,29 Meter große deutsche Nationalspieler schnappte sich elf Rebounds und wehrte acht Würfe der Bulls ab.

Nowitzki: „In dieser Form sind wir neben den LA Lakers klarer Favorit auf die Meisterschaft.“ Während Dallas sich in Topform präsentierte, verlor der Titelverteidiger aus Los Angeles 99:100 bei den Washington Wizards. Dabei fehlte den Lakers Star-Center Shaquille O’Neal wegen einer Verletzung.

Mehr dazu im Internet unter:

www.dallasmavericks.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben