Sport : Kurzmeldungen

18 Minuten Ronaldo

Der ehemalige Weltfußballer Ronaldo von Inter Mailand hat einen 18-minütigen Kurzeinsatz im Ligaspiel gegen den AC Florenz (2:0) ohne Probleme überstanden und ist dabei von den Tifosi im Meazza-Stadion gefeiert worden. Der 25-Jährige Brasilianer hatte seinen Comebackversuch am 4. November nach 14 Minuten auf Grund einer Oberschenkelzerrung abbrechen müssen.

Sperre für zwei Spiele

Nico Patschinski vom Fußball-Bundesligisten FC St. Pauli und Jörg Scherbe vom FC Energie Cottbus müssen je zwei Spiele pausieren. Scherbe hatte gegen Jochen Seitz (Stuttgart) nachgetreten und wurde des Feldes verwiesen. Patschinski erhielt gegen Köln die Roten Karte, weil er in der 90. Minute den ehemaligen St.-Pauli-Spieler Christian Springer gefoult hatte.

Strafe wegen Urkundenfälschung

Wegen eines gefälschten Passes hat das Amtsgericht Nürnberg den Fußballprofi Stoitcho Stoilow vom 1. FC Nürnberg zu einer Bewährungsstrafe von acht Monaten verurteilt. Dazu kam eine Geldbuße von 70 000 Mark.

Acht positive Proben

Beim mit Blick auf Olympia 2008 intensivierten Doping-Kontrollprogramm in China sind bei den Nationalspielen in der Provinz Guangdong insgesamt 15 Athleten ins Netz gegangen. Diese Bilanz gab die Nachrichten-Agentur Xinhua bekannt. Von 1321 entnommenen Urinproben waren acht positiv. Hinzu kamen sechs positive Ergebnisse.

Zwei Boykotteure im Schach

Im Moskauer Kreml-Palast ermitteln ab Dienstag 128 Männer und 64 Frauen im K.-o.-System die neuen Weltmeister der Fide. Titelverteidiger sind Viswanathan Anand (Indien) und Xie Jun (China/Damen). Während Ex-Champion Anatoli Karpow (Russland) bei der WM mit von der Partie ist, boykottieren seine Landsleute Garri Kasparow und Wladimir Kramnik die WM.

Baumann darf hoffen

Dieter Baumann darf darauf hoffen, im nächsten Jahr wieder an Wettkämpfen teilnehmen zu können. Das Council des Internationalen Leichtathletik-Verbandes (IAAF) hat bei seiner Sitzung in Monte Carlo entschieden, dass die bis zum 23. Februar 2003 gültige Verlängerung der Sperre für den 5000-m-Olympiasieger von Barcelona überprüft wird. Der Antrag auf sofortige Wiederzulassung wurde vom höchsten Gremium des Weltverbandes jedoch abgelehnt, erklärte IAAF-Vizepräsident Helmut Digel.


KOMMEN UND GEHEN

Hagi will nicht mehr

Gheorghe Hagi hat seinen Rücktritt als Trainer der rumänischen Fußball-Nationalmannschaft erklärt. Der 36-jährige Rekord-Nationalspieler begründet dies mit mangelndem Vertrauen des Verbandes. Zuvor hatte ihm der Verband trotz des Scheiterns in der WM-Qualifikation gegen Slowenien das Vertrauen ausgesprochen.

Gladbach holt 19-jährigen Torwart

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat Torwart-Talent Otto Fredrikson vom finnischen Zweitligisten Oulu Tervarit verpflichtet. Der 19-Jährige bekam einen Fünf-Jahres-Vertrag und ist neben Jörg Stiel, Bernd Meier und dem Rekonvaleszenten Uwe Kamps der vierte Schlussmann bei Gladbach.


KRANKENSTAND

Best verlässt Krankenhaus

Der frühere nordirische Fußball-Weltstar George Best ist auf dem Weg der Besserung. Am Montag durfte der 55-Jährige das Krankenhaus in Nikosia verlassen, nachdem er vier Tage zuvor mit hohem Fieber und einem Magendarmvirus eingeliefert worden war. Europas Fußballer des Jahres 1968 darf demnächst zurück nach Großbritannien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar