Sport : Kurzmeldungen

Früherer England-Coach gestorben

Englands früherer Fußball-Nationalcoach Sir Walter Winterbottom ist im Alter von 89 Jahren in einem Krankenhaus in Guildford gestorben. Winterbottom war von 1946 bis 1962 für das Nationalteam verantwortlich. In seine Amtszeit fielen vier WM-Teilnahmen, aber auch historische Niederlagen wie das 0:1 gegen die USA 1950 sowie ein 3:6 und ein 1:7 gegen Ungarn 1953 und 1954.

Vier Rote Karten

Unter denkwürdigen Umständen hat Trainer Werner Lorant mit Fenerbahce Istanbul das Derby in der türkischen Fußball-Liga gegen den Erzrivalen Galatasaray Istanbul mit 1:0 gewonnen. Vor 50 000 Zuschauern wurden gleich vier Spieler von Galatasaray mit Roten Karten vom Platz gestellt.

Heidfeld mit Crash

Mit einem Unfall hat Formel-1-Pilot Nick Heidfeld seine Vorbereitung auf den Saisonauftakt am 3. März beendet. Bei Testfahrten in Mugello verschrottete Heidfeld am Sonntag seinen Sauber-Petronas, der danach zur Reparatur zurück in die Schweiz transportiert wurde. Heidfeld muss nach dem Unfall auf seinen letzten Test heute verzichten.

Zabel im Spurt Zweiter

Radprofi Erik Zabel muss weiter auf seinen ersten Saisonsieg warten. Zum Auftakt der hochkarätig besetzten Andalusien-Rundfahrt musste sich der Weltranglistenerste knapp Endrio Leoni geschlagen geben. Der Italiener gewann nach 154 km von Huelva nach Sevilla den Massensprint vor Zabel und seinem Landsmann Fabricio Guidi.

Wieder Sloothaak

18. Weltcup-Sieg im Springreiten seit 1980 für Franke Sloothaak: Der 44 Jahre alte Borgholzhausener war im spanischen Vigo auf seinem 16-jährigen Wallach Joli C¥ur nicht zu schlagen und steuert weiter Kurs in Richtung Weltcup-Finale vom 1. bis 5. Mai in Leipzig. Im Stechen um die 15 000 Euro schlug der dreimalige Weltmeister den ebenfalls noch fehlerfreien Belgier Marc van Dijck auf Goliath um fast eine Sekunde.

Überraschung durch Boxring

Bundesligist Boxring Hertha BSC Berlin hat durch einen überraschenden 14:13-Erfolg beim Ex-Meister 1. BC Magdeburg den dritten Tabellenrang hinter Halle und Leverkusen gefestigt. Jeweils zwei Gewinnpunkte schafften René Braun (Leichtgewicht), der niederländische Meister Orhan Oztürk (Welter), Andreas Kempe (Mittel), der deutsche Champion Mathias Kempe (Halbschwer) und Daniel Ende (Schwer).

Südring wahrt seine Chance

Der Deutsche Badmintonmeister Eintracht Südring hat zwei Spieltage vor Abschluss der Vorrunde einen großen Schritt Richtung Play-offs gemacht. Durch den 7:1-Sieg über den 1. BC Bonn-Beuel und die 3:5-Niederlage von Mitkonkurrent Langenfeld gegen Wiesbaden verbesserte sich der Titelverteidiger auf Platz vier vor den punktgleichen Langenfeldern. Nur die besten vier Teams qualifizieren sich für die Endrunde.

Mit van Almsick zum Titel

Die Frauen der SG Neukölln sicherten sich beim Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in der Schwimm-Bundesliga in Hildesheim den Titel. Dabei wiederholten die Berlinerinnen ihren Vorjahreserfolg. Franziska van Almsick bewies mit 54,67 Sekunden über 100 m und 1:58,38 Minuten über 200 m Freistil weiter ansteigende Form.

0 Kommentare

Neuester Kommentar