Sport : Kurzmeldungen

NAME

FAKTEN

Rumsas befürchtet Verhaftung

Der unter Dopingverdacht stehende Tour-Dritte Raimondas Rumsas will nun doch nicht nach Frankreich zur Aussage vor der dortigen Polizei zurückkehren, sondern sich in Italien den Fragen stellen. Der Litauer befürchtet offenbar seine Verhaftung, nachdem seine Frau Edita seit einer Woche in Lyon einsitzt. Sie war am letzten Tag der Tour de France mit großen Mengen von Epo, Anabolika und Aufputschmitteln im Auto festgenommen worden.

FC Bayern bangt um Elber

Giovane Elber vom Fußball-Rekordmeister Bayern München hat sich beim Jubiläumsturnier von Real Madrid eine Wadenprellung zugezogen. Dennoch hofft Trainer Ottmar Hitzfeld, ihn beim Bundesliga-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach einsetzen zu können. Hitzfeld hatte den Brasilianer, der sich in der Partie gegen den AC Mailand verletzte, am Sonntag beim 2:1-Finalsieg über Real Madrid vorsichtshalber geschont. Im Endspiel beeindruckte Torhüter Oliver Kahn, auch die Zugänge Michael Ballack und Zé Roberto gefielen.

Zwei Spielverlegungen

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat vier Tage vor dem Bundesliga-Saisonauftakt zwei Spielverlegungen zugestimmt. Wegen der Leichtathletik-Europameisterschaften im Münchner Olympiastadion findet die Auftakt-Partie 1860 München gegen Hansa Rostock erst am 14. August (18.45 Uhr) statt. Zudem wurde die Begegnung am 5. Spieltag zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FC Kaiserslautern für Sonntag, 15. September (17.30 Uhr), angesetzt.

Kein Doping bei Fußball-WM

Sämtliche 512 durchgeführten Dopingtests, 256 Urinkontrollen und ebenso viele Bluttests, bei der Fußball-WM in Südkorea und Japan waren negativ. Erstmals bei einer WM hatte der Weltverband Fifa auch Trainingskontrollen durchgeführt. Deutschlands bekanntester Dopingfahnder Werner Franke hatte im Vorfeld der WM hingegen das Kontrollsystem der Fifa als „zu lasch“ bemängelt.

Aus Barons werden Freezers

Die München Barons werden nach ihrem Umzug nach Hamburg in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) künftig als Hamburg Freezers auf Torejagd gehen. Die „Gefrierschränke“ werden sich in der noch im Bau befindlichen Hamburger Mehrzweckhalle am 12. November gegen Meister Kölner Haie erstmals präsentieren. Ihre ersten zwölf Saisonspiele bestreiten die Freezers auswärts.

Papics WM-Start fraglich

Die deutschen Basketballer müssen in ihren WM-Vorbereitungsspielen gegen Estland am Dienstag in Göttingen und am Mittwoch in Hamburg auf Stipo Papic (Fußsohlenprellung) von Alba Berlin und Branko Klepac (Achillessehnenverletzung) von den Telekom Baskets Bonn verzichten. Ob die Spieler bis zur WM vom 29. August bis 8. September in Indianapolis fit werden, ist fraglich.

TRAININGSLAGER

Am Freitag beginnt die Saison der Ersten Fußball-Bundesliga. In dieser Rubrik fassen wir Neuigkeiten aus den Klubs zusammen.

VfB Stuttgart: Ohne Kapitän Zvonimir Soldo tritt der VfB am Mittwoch zum Halbfinal-Rückspiel im UI-Cup bei NK Slaven Belupo an. Der Kroate fehlt wegen eines Trauerfalls in der Familie. Falls der VfB siegt, gibt es keine Prämie: Sämtliche Siegprämien werden gestrichen. Damit reagiert der VfB, den Schulden in Höhe von rund 20 Millionen Euro belasten, auf die geringeren TV-Einnahmen wegen der Kirch-Insolvenz. „Wir müssen 5,5 Millionen Euro aus der Kirch-Krise einsparen. Uns bleibt leider keine andere Wahl“, sagte Manager Rolf Rüssmann. Bei den Spielern und Trainer Magath stößt die Sparmaßnahme auf Unverständnis. 2001/2002 hatte jeder Spieler des VfB Stuttgart noch 3000 Euro pro Sieg erhalten

1. FC Kaiserslautern: Unter dem n „Unser FCK“ formiert sich eine Opposition mit dem Ziel, die umstrittene Klubführung zu stürzen und einen neuen Cheftrainer anstelle von Andreas Brehme einzustellen. Die Gruppe um den Juristen Andreas Kirsch wird sich heute erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Kirsch will den Posten des Sportmanagers mit dem langjährigen FCK-Torjäger Olaf Marschall bekleiden, dessen Vertrag nicht verlängert worden war. Der Klub dementierte gestern Verhandlungen mit dem ehemaligen Hertha-Trainer Falko Götz

Borussia Dortmund: Eine Trennung von Stürmer Victor Ikpeba steht offenbar bevor. Der bis 2003 datierte Vertrag des Nigerianers soll im beiderseitigen Einvernehmen mit sofortiger Wirkung aufgelöst werden, berichtet der „Kicker“.

Werder Bremen: Der Einsatz von Frank Baumann beim Saisonauftakt in Bielefeld ist fraglich. Der Kapitän zog sich im Freundschaftsspiel beim FC Porto (0:0) einen Bruch des Siebbeins zu, dem Knochen, der die Verbindung zwischen Augenhöhle und Nase herstellt. Werder hofft, dass zumindest Fabian Ernst spielen kann. Er hatte in Porto die Rote Karte gesehen. Der Verein stellte beim Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) den Antrag auf Aussetzung der Sperre.

Arminia Bielefeld: Abwehrspieler Marcio Borges und Stürmer Dirk van der Ven fallen mehrere Wochen aus. Borges zog sich im Testspiel gegen Real Saragossa (3:0) einen Mittelfußbruch zu und muss rund zehn Wochen pausieren. Van der Ven brach sich beim Rasenmähen einen Knochen der Mittelhand und fehlt vier bis sechs Wochen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar