Sport : Kurzmeldungen

NAME

FAKTEN

Leverkusen kürzt Prämien

Als erster Spitzenklub der Fußball-Bundesliga hat Vizemeister Bayer Leverkusen auf die Mindereinnahmen aus dem neuen Fernsehvertrag reagiert. Wie Bayer-Manager Reiner Calmund in Leverkusen erklärte, kürzt der Klub die bislang üblichen Erfolgsprämien um 20 Prozent.

Bochums Präsident fordert

Kurz vor Beginn der neuen Saison gibt es neuen Ärger über die Verteilung der Fernsehgelder. Bei der heutigen Versammlung der Erst- und Zweitligaklubs in Dortmund wird der Präsident des VfL Bochum, Werner Altegoer, einen veränderten Verteilungsschlüssel fordern. „Die Verteilung ist zu kopflastig", sagte Altegoer dem „Handelsblatt“. „Die Großen verdienen ohnehin in den internationalen Wettbewerben gutes Geld, haben größere Stadien und erzielen im Sponsoring ungleich höhere Einnahmen", sagte er. Altegoer fürchtet um die Chancengleichheit.

Gewalttäter festgenommen

Die Belgrader Polizei hat fünf Gewalttäter festgenommen, nachdem sie zwei schwedische Fußballfans durch Steinwürfe schwer verletzt hatten. Zum Zwischenfall war es am Mittwoch vor dem Qualifikationsspiel zur Champions League zwischen Partizan und dem schwedischen Meister Hammarby IF (4:0) gekommen. Partizan ist Gegner des FC Bayern in der dritten Qualifikationsrunde.

Osnabrücks Sieg aberkannt

Das Sportgericht der Fußball-Regionalliga Nord hat den 2:0-Erfolg des VfL Osnabrück zum Saisonauftakt gegen den Dresdner SC in ein 2:0 für die Gäste umgewandelt. Osnabrück hatte in der Begegnung einen Spieler eingesetzt, der wegen einer Gelb-Roten Karte aus dem letzten Match der vergangenen Spielzeit gesperrt war.

Ein DEL-Spiel donnerstags

In der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) wird es von der kommenden Saison an auch ein Spiel am Donnerstag geben. Los geht es am 12. September mit der Partie Hannover Scorpions – EHC Eisbären.

Eisbären verlieren erneut

Der EHC Eisbären hat auch sein zweites Vorbereitungsspiel verloren. Beim Turnierauftakt im schwedischen Umea unterlagen die Berliner dem russischen Meisterschafts-Zwölften Metallurg Nowokusnetzk mit 1:5 (0:3, 1:0, 0:2). Einziger Torschütze für die Berliner war Sven Felski.

TRAININGSLAGER

Hansa Rostock: Im Zuge der allgemeinen Sparzwänge hat der Klub bei seinen Profis die Nichtabstiegsprämie halbiert. Statt 20 000 Euro wird es bei Erreichen des Minimalzieles von Platz 15 am Saisonende nur noch 10 000 Euro für jeden Spieler geben, der auf wenigstens 25 Einsätze kommt.

Energie Cottbus: Trainer Eduard Geyer hat Rayk Schröder aus dem Aufgebot für den Bundesliga-Start gegen Bayer Leverkusen gestrichen. Geyer wirft dem 27-jährigen Zugang von Hansa Rostock fehlendes sportliches Engagement vor. Für Schröder rückt Marcel Rozgonyi (von Schalke 04) in den Kader. Marco Gebhardt ist am Knöchel verletzt.

Schalke 04: Manager Rudi Assauer wehrt sich gegen die von Spielern und Trainer Neubarth geäußerte Kritik an dem angeblich zu kleinen Kader. „Ich kann das Gejammere nicht mehr hören “, schimpft Assauer – und stellt Verstärkungen in Aussicht..

DRUCKREIF

„Wenn wir die Schale haben, haue ich die so was von kaputt.“

Schalkes Manager Rudi Assauer, der bei den Feierlichkeiten nach dem DFB-Pokal-Sieg schon den „Pott“ fallen ließ.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben