Sport : Kurzmeldungen

NAME

FAKTEN

Ullrich ist zurück

Jan Ullrich ist wieder in Deutschland. Dies teilte das Team Telekom auf seiner Internet- Homepage mit. Der Rad-Olympiasieger hatte am 6. Juli in Frankfurt (Main) in einer spektakulären Pressekonferenz die Einnahme von zwei Aufputschtabletten während eines Disco-Besuchs eingestanden und war unmittelbar danach an einen unbekannten Ort in Amerika geflogen. Nach dem Urlaub stehe in der kommenden Zeit die völlige Ausheilung seines lädierten Knies im Vordergrund, hieß es auf der Telekom-Seite.

Werder will Ablösesumme zurück

Werder Bremen fordert die Ablösesumme von drei Millionen Euro für seinen griechischen Stürmer Angelos Charisteas von Aris Saloniki zurück. Der Spieler hatte zum Zeitpunkt des Transfers keinen rechtswirksamen Vertrag mit Aris, da der Klub ihm monatelang kein Gehalt überwiesen hatte. „Gemäß den Statuten des Weltverbandes braucht daher keine Ablöse gezahlt zu werden“, sagte Werders Mediendirektor Polster.

Feyenoord-Trainer bedroht

Nach mehreren schriftlichen Morddrohungen hat die Polizei Trainer Bert van Marwijk vom Uefa-Cup-Sieger Feyenoord Rotterdam unter Personenschutz gestellt. Zuletzt hatte van Marwijk per Brief mehrere Revolverkugeln erhalten. Die Drohbriefe sind unterzeichnet mit „Harter Kern der Ajax-Fans“ und „Jüdische Gemeinschaft“ und beziehen sich auf antisemitische Sprechchöre bei Rotterdams Saisoneröffnung.

Becker feiert Kurz-Comeback

Boris Becker feiert in Sundern im Sauerland ein Kurz-Comeback in der Bundesliga. An der Seite des Niederländers Jan Siemerink bezwang Becker am Freitag die Krefelder Jürgen Melzer und Philip Müllner mit 7:6, 4:6, 7:6 und trug so seinen Teil zum 8:1-Heimsieg des TC Blau-Weiß Sundern über Blau-Weiß Krefeld bei. Am Sonntag treten Becker/Siemerink noch gegen den Rochusclub Düsseldorf an. Becker will mit seinen Auftritten Tennis in Deutschland nach vorne bringen. Gestern verlor er in Essen einen Schaukampf gegen John McEnroe vor 3000 Zuschauern mit 3:6, 2:6.

Woods mit bester Runde

Mit seiner besten Runde der Saison und 63 Schlägen hat Tiger Woods (130-67+63) bei der „Buick Open“ der Golfprofis in Grand Blanc (Michigan) die Führung übernommen. Der Weltranglistenerste zeigte sich mit sieben Birdies und einem Eagle auf dem Par- 72-Kurs gut erholt von dem Desaster vor drei Wochen bei den 131. British Open und steht vor dem vierten Turniersieg des Jahres.

Deutscher Bahnrad-Weltcupsieg

Der Geraer Sebastian Siedler hat im chinesischen Kunming für den achten deutschen Bahnrad-Weltcupsieg in dieser Saison gesorgt. Im Finale der Einzelverfolgung bezwang der 24-Jährige den Amerikaner Mike Tillmann. Einen dritten Platz gab es im gleichen Wettbewerb der Frauen für Christina Becker (Waltrop), die sich im Kleinen Finale gegen Becky Conzelman (USA) durchsetzte.

Bonds erkämpft 600. Homerun

Als vierter Spieler in der Geschichte der amerikanischen Baseball-Profiliga hat Barry Bonds die 600-Homerun-Grenze erreicht. Dem Hitter der San Francisco Giants gelang bei der 3:4-Niederlage gegen die Pittsburgh Pirates der 33. Homerun der Saison. Rekordhalter ist Hank Aaron (755), der die Bestmarke vor 31 Jahren erzielte. Ihm folgen Babe Ruth (714) und Willie Mays (660).

Wasserballer besiegen Italien

Den deutschen Wasserballern gelang nach drei Niederlagen beim internationalen Turnier in Budapest eine Überraschung: Das Team von Bundestrainer Hagen Stamm bezwang die Auswahl des WM-Vierten Italien mit 5:2 (1:1, 0:1, 2:0, 2:0). Vor 2500 Zuschauern spielte vor allem Torhüter Alexander Tchigir (Spandau 04) überragend. Für die DSV-Tore zeichneten Weissinger (Spandau 04), Woltan, Kaiser (beide Bayer Uerdingen), Nossek (Esslingen) und Dierolf (Cannstatt) verantwortlich.

Judith Arndt nicht mehr Spitze

Die Deutsche Straßenrad-Meisterin Judith Arndt hat das Trikot der Führenden auf der ersten von drei Alpen-Etappen bei der 17. Tour de France der Frauen verloren. Die Leipzigerin musste den Spitzenrang an Sinaida Stahurskaja aus Russland abgeben. Nach sieben Etappen liegt die 26-jährige Deutsche nun mit mehr als vier Minuten Rückstand auf Rang sechs. Das schwere Teilstück über 163 km von Aix-les-Bains über den Col de la Madeleine bis zur Bergankunft in Courchevel gewann Litauens Vizeweltmeisterin Edita Pucinskaite vor der neuen Gesamtführenden Stahurskaja.

BERLINER SPORT

Erster Sieg für Eisbären

Im dritten Testspiel während ihrer Schweden-Reise haben die Eisbären aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) den ersten Sieg gefeiert. Sie siegten 4:1 (1:1, 1:0, 2:0) gegen den Gastgeber Björklöven. Nach einem 0:1-Rückstand erzielten Roberts, Gruden, der aus Crimmitschau gekommene Nachwuchsstürmer Heine und der schwedische Proband Johansson die Berliner Tore gegen den Zweitliga-Fünften.

0 Kommentare

Neuester Kommentar