Sport : Kurzmeldungen

NAME

FAKTEN

Ohne Kahn gegen Bulgarien

DFB-Teamchef Rudi Völler muss im ersten Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach der Weltmeisterschaft auf Oliver Kahn verzichten. Der Nationaltorhüter des FC Bayern München sagte seine Teilnahme am Testspiel am Mittwoch in Sofia gegen Bulgarien ab. Grund: Kahn erlitt eine Prellung am rechten Knie. Völler nominierte als zweiten Schlussmann Hans-Jörg Butt von Bayer Leverkusen nach.

Assauer plant Benefizspiel

Ein Fußball-Benefizspiel zugunsten der Flutopfer in den neuen Bundesländern plant Rudi Assauer, Manager des DFB-Pokalsiegers Schalke 04. Wie Assauer der „Westfalenpost“ mitteilte, schwebt ihm eine Begegnung einer deutschen gegen eine Auswahl ausländischer Bundesliga-Profis vor.

Ailton droht mit Vereinswechsel

Vor dem Bundesliga-Nordderby heute (17.30 Uhr, live bei Premiere) zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV herrscht Aufregung um Werders Stürmerstar Ailton. In einem Interview mit Radio Bremen sagte der Brasilianer, dass er im Falle einer Nichtberücksichtigung an einen vorzeitigen Vereinswechsel denke.

Rechtliche Schritte gegen Keane

Fußball-Star Roy Keane von Manchester United muss sich vor Gericht verantworen. Manchester City kündigte im Einvernehmen mit seinem Spieler Alf Inge Haaland auf seiner Internet-Website rechtliche Schritte gegen Keane an. Der ehemalige Kapitän der irischen Nationalelf hatte in seiner Autobiographie zugegeben, Haaland im April 2001 absichtlich gefoult und verletzt zu haben. Er habe sich an ihm für ein Foul aus der Saison 1997/98 rächen wollen.

Eisbären besiegen Knights

Gegen die London Knights gelang dem EHC Eisbären mit 4:3 (2:1, 2:1, 1:0) der erste Erfolg bei der so genannten Anschutz-Meisterschaft in London. Die Treffer erzielten Saershild, Beaufait, Felski und Lepianski. Im Spiel um Rang drei treffen die Berliner auf die Hamburg Freezers.

Haas scheitert im Halbfinale

Thomas Haas ist im Halbfinale des Tennisturniers von Indianapolis gescheitert. Der an Nummer 3 gesetzte Hamburger unterlag dem Briten Greg Rusedski mit 6:3, 3:6, 3:6. Rainer Schüttler aus Bad Homburg hatte in der Nacht zum Sonntag noch die Chance, durch einen Sieg über den Spanier Felix Mantilla das Endspiel des Turniers zu erreichen.

Zabel geschlagen

Radstar Erik Zabel, Weltranglistenerster vom Team Telekom, war bei der Krefelder City-Nacht chancenlos. Vor rund 10 000 Zuschauern landete er beim Westwall-Rennen nach 84 km im geschlagenen Feld, wobei sich sein Sprintrivale Robbie McEwen den Sieg sicherte. Der Australier siegte im Sprint vor dem Berliner André Kalfack.

Teutenberg gewinnt Etappe

Ina-Yoko Teutenberg aus Mettmann hat die 13. und vorletzte Etappe der Tour de France der Frauen gewonnen. Nach 132 Kilometern von Chartres nach Lisieux hatte sie 32 Sekunden Vorsprung vor Raza Polikeviciute aus Litauen. Judith Arndt aus Frankfurt (Oder) wurde mit 5:45 Minuten Rückstand Zehnte. Sie liegt als beste Deutsche in der Gesamtwertung mit 15:13 Minuten Rückstand auf Spitzenreiterin Zinaida Stachurskaja (Russland) auf Rang sieben.

Alozie wird Gold aberkannt

Die für Spanien startende Nigerianerin Glory Alozie hat ihren Hallen-Europameistertitel über 60 m Hürden verloren. Sie hatte zum Zeitpunkt der Titelkämpfe Anfang März 2002 noch keine schriftliche Austrittsbescheinigung vom nigerianischen Verband. Europameisterin wird nachträglich die Französin Linda Ferga, neue Zweite ist die Deutsche Meisterin Kirsten Bolm (Köln).

Friesinger flüchtet vor Fans

Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Anni Friesinger hat offenbar wegen Belästigungen durch aufdringliche Fans ihren Heimatort Inzell in Oberbayern verlassen und ist nach Salzburg gezogen. „Anni konnte sich in Innzell nicht mehr frei bewegen“, wird Jochen Habermaier von Friesingers Agentur in der Münchner „Abendzeitung“ zitiert.

KOMMEN UND GEHEN

Bode beendet Karriere

Marco Bode beendet mit 33 Jahren endgültig seine Karriere als Fußball-Profi. Diese Entscheidung gab der WM-Zweite und langjährige Spieler des SV Werder Bremen bekannt. Bode war zuletzt bei Rosenborg Trondheim und dem FC Fulham im Gespräch gewesen.

BERLINER SPORT

Herthas Tischtennisteam weiter

Tischtennis-Zweitligist Hertha BSC hat sich überraschend in die 1. Hauptrunde der deutschen Pokalmeisterschaft der Männer gespielt, in der am 29. September Erstligist DJK Offenburg zu Gast ist. In der in Berlin ausgetragenen Vierer-Vorrunde mit vier Zweitliga-Teams besiegte Hertha im Finale KIK Bönen mit 3:0.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben