Sport : Kurzmeldungen

NAME

FAKTEN

800 000 Euro für Flutopfer

Die Benefizgala mit DFB-Teamchef Rudi Völler und Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen zugunsten der Hochwasser-Opfer in Dresden hat einen Erlös von mindestens 800 000 Euro gebracht. Völler überreichte einen Scheck von 500 000 Euro, den die Nationalspieler von ihrer WM-Prämie gespendet hatten. Die Gala selbst brachte mindestens Einnahmen von 300 000 Euro. Leverkusen spielte gegen den Regionalligisten Dynamo Dresden (2:0), Dresdener Altstars traten gegen eine Auswahl prominenter Sportler an.

Vier Bewerber für Olympia 2010

Bern, Salzburg, Vancouver und Pyeonchong (Südkorea) sind die offiziellen Kandidaten für die Olympischen Winterspiele 2010.Vier Bewerber schieden aus: Andorra, Harbin (China), Jaca (Spanien) und Sarajevo. Dies beschloss die Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Lausanne. Die nächsten Winterspiele finden 2006 in Turin statt.

Eiskunstlauf bleibt olympisch

Ungeachtet des Preisrichter-Skandals bei den Winterspielen von Salt Lake City bleibt der Eiskunstlauf fester Bestandteil des olympischen Programms. Dies teilte François Carrard, Generaldirektor des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), am IOC-Sitz in Lausanne mit. Nach seinem Verständnis, so Carrard weiter, beziehe sich diese Entscheidung des Exekutivkomitees auf alle vier Disziplinen. Ende Juli war in Italien der Usbeke Alimsan Tochtaschunow wegen des Verdachts der Einflussnahme auf die olympischen Entscheidungen im Paarlauf und im Eistanz verhaftet worden.

US-Investor kauft Arrows

Der Formel-1-Rennstall Arrows will beim Großen Preis von Belgien am Sonntag in Spa-Francorchamps starten. Das mit angeblich rund 100 Millionen Euro verschuldete Team teilte mit, dass ein US-Investor seine Bereitschaft zum Kauf des Rennstalls erklärt habe. Der ehemalige Arbeitgeber des inzwischen zu Sauber gewechselten Heinz-Harald Frentzen hatte beim letzten Grand Prix in Ungarn gefehlt. Wer in Belgien neben dem Brasilianer Enrique Bernoldi fahren soll, ist bislang noch unklar.

Perunicic wird Deutscher

Nenad Perunicic vom Handball-Champions-League- Sieger SC Magdeburg wird deutscher Staatsbürger. Nach Angaben des Regierungspräsidiums Magdeburg erhält der gebürtige Jugoslawe in den kommenden Tagen die Einbürgerungsurkunde. Damit ist der 31-jährige Perunicic, der zu den weltbesten Aufbauspielern gehört, auch für die deutsche Nationalmannschaft spielberechtigt.

KOMMEN UND GEHEN

Mainz will Auer

Fußball-Zweitligist FSV Mainz 05 ist an einer Verpflichtung von U-21-Nationalspieler Benjamin Auer vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach interessiert. Dies bestätigte der Mainzer Manager Christian Heidel. Nach seinen Angaben ist sich der FSV bereits mit Auer einig. Auch Hertha BSC will Auer, einen sofortigen Wechsel schließt Manager Dieter Hoeneß aus. Auers Vertrag in Gladbach läuft bis Saisonende.

Cottbus plant ohne Sebök

Energie Cottbus, Tabellenvorletzter der Fußball-Bundesliga, plant nicht mehr mit Libero Vilmos Sebök, Mittelfeldspieler Hamid Termina und Stürmer Brasilia. „Wir wollen uns von diesen Spielern trennen. Das geht allerdings nur, wenn wir für sie einen anderen Verein finden oder wir den Vertrag mit ihnen auflösen können “, sagte Manager Klaus Stabach. Die Transferliste schließt am 2. September, bis dahin will Cottbus noch einen Abwehrspieler verpflichten.

Lorant vor dem Rauswurf

Nach dem Aus seines Klubs Fenerbahce Istanbul in der Qualifikation zur Champions League gegen Feyenoord Rotterdam steht Trainer Werner Lorant vor der Ablösung. Nach türkischen Presseberichten fordern einige Präsidiumsmitglieder seine Entlassung. „Eine große Mannschaft kann man nicht von einem Provinzler trainieren lassen“, schrieb die größte türkische Tageszeitung „Star“. In der vergangenen Saison war Lorant vom Bundesligisten 1860 München gefeuert worden.

Kiel holt Schweden

Der Deutsche Handballmeister THW Kiel hat den schwedischen Nationalspieler Marcus Ahlm verpflichtet. Der 24-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2005. Unklar ist , ob der Kreisläufer sofort oder erst im nächsten Jahr zu den Niedersachsen wechselt, da sein Vertrag beim schwedischen Verein IF Ystad erst am 30. April 2003 ausläuft.

BERLINER SPORT

Persich fällt aus

Fußball-Zweitligist 1. FC Union muss zwei Wochen lang auf Abwehrspieler Tom Persich verzichten. Wegen einer Bauchmuskelzerrung muss Persich mit dem Training aussetzen und fehlt somit beim DFB-Pokalspiel am Freitag beim Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05. Gefährdet ist auch der Einsatz von Stürmer Petar Divic wegen einer leichten Bänderdehnung im Sprunggelenk.

0 Kommentare

Neuester Kommentar