Sport : Kurzmeldungen

NAME

FAKTEN

Bayerns Vorwürfe an Bayer

Zwischen Bayern München und Bayer Leverkusen ist ein heftiger Streit um die Verletzungsprobleme von Ze Roberto entbrannt. Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld wirft Leverkusen vor, den Brasilianer in der vergangenen Saison, also vor seinem Wechsel nach München, verheizt zu haben. „Ze hat in Leverkusen ein Jahr lang fast nur mit Tabletten gespielt“, sagte Hitzfeld. Bayer-Physiotherapeut Dieter Trzolek wies die Vorwürfe in der Münchner „AZ“ zurück: „Eine klare Lüge. Ze hat keine einzige Tablette bekommen. Er weiß gar nicht, wie so etwas aussieht.“

Club kürzt Prämien

Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg hat die Erfolgsprämien für die laufende Saison um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr reduziert. Wie der Club bekannt gab, stimmten Kapitän Dieter Frey und der Mannschaftsrat der Neuregelung am Dienstag zu. Der 1. FC Nürnberg ist laut Präsident Michael A. Roth derzeit mit rund fünf Millionen Euro verschuldet

Bartko fährt die Vuelta

Das Team Telekom hat Bahnrad-Olympiasieger Robert Bartko für die Spanien-Rundfahrt vom 7. bis 29. September nachnominiert. Er ersetzt bei der Vuelta Erik Zabels Edelhelfer Gian-Matteo Fagnini (Italien), der unter Magenbeschwerden leidet.

KOMMEN UND GEHEN

Schäfer bleibt bis 2004

Winfried Schäfer bleibt Kameruns Fußballnationaltrainer. Sportminister Bidoung Mkpatt gab am Dienstag die Vertragsverlängerung bis 2004 offiziell bekannt. Schäfer, der ab Mittwoch auf Einladung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit seinem Team in der Sportschule Bitburg zu Gast ist, bekommt Ex-Nationalspieler Thomas Nkono als Kotrainer zur Seite gestellt.

Blatters Unterstützer entlassen

Ihre Unterstützung für Fifa-Präsident Joseph Blatter hat die früheren Fußball-Stars Roger Milla und Abedi Pele (früher 1860 München) ihre Jobs im afrikanischen Verband CAF gekostet. Die beiden sowie der französische Ex-Nationalspieler Basile Boli gehören nicht mehr der CAF-Fußballkommission an. Das Trio hatte Blatter bei dessen Wiederwahl im Mai in Seoul unterstützt und sich damit den Unmut des CAF-Präsidenten Issa Hayatou zugezogen, der als Blatters Gegenkandidat deutlich unterlag.

KRANKENSTAND

Drei Monate Pause für Keane

Manchester United aus der englischen Premier League muss in den kommenden drei Monaten auf Kapitän Roy Keane verzichten. Der irische Fußballer wurde am Dienstag an der Hüfte operiert und fehlt den Engländern in den Champions-League-Partien gegen Bayer Leverkusen. Der Zeitpunkt der Operation wurde von seinen Betreuern bewusst gewählt, da Keane nach einem Platzverweis am Sonntag sowieso mit einer mehrwöchigen Sperre rechnen muss.

BERLINER SPORT

Gruden führt die Eisbären

John Gruden ist neuer Kapitän des EHC Eisbären. Der US-Amerikaner wurde am Dienstag von der Mannschaft des Teams aus der Deutschen Eishockey-Liga bestimmt. Grunden ist Nachfolge von Marc Fortier. Stürmer Boris Blank muss mit einer Schultereckgelenksprengung fünf Wochen pausieren. Er war bei einem Gokartrennen von der Bahn abgekommen und hatte sich überschlagen.

LETZTE MELDUNG

Der Nächste, bitte!

Der rumänische Fußball-Meister Dinamo Bukarest hat nach dem dritten Spieltag bereits den dritten Trainer verschlissen. Ioan Moldovan trat nur 23 Tage nach seinem Engagement zurück. Der Klub belegt mit vier Punkten Rang sieben. Die Saison hatte Dinamo mit dem Trainergespann Cornel Dinu und Florin Marin begonnen. Marin war bereits am 29. Juli zurückgetreten, Dinu wurde nach dem dem Aus in der Champions-League-Qualifikation am 10. August entlassen. Besonders kurios: Moldovans Nachfolger soll nun wieder Marin werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar