Sport : Kurzmeldungen

NAME

FAKTEN

Haas’ Daviscup-Einsatz fraglich

Thomas Haas hat seinen Daviscup-Einsatz in der Play-off-Partie gegen Venezuela (20. bis 22. September) in Frage gestellt. „Ich bin auf jeden Fall in Karlsruhe dabei, aber ob ich auch spielen kann, weiß ich nicht“, sagte der 24-Jährige. Im Turnier von Taschkent hatte er im Viertelfinale gegen den Weißrussen Wladimir Woltschkow beim Stand von 2:6, 1:2 aufgeben müssen.

Harte Kritik an Enke

Torwart Robert Enke vom FC Barcelona musste nach der 2:3-Niederlage im Pokal beim Drittligisten CF Novelda harte Kritik der Medien einstecken. Die Sportzeitung „As“ bezeichnete den 25-jährige Deutschen nach seinem ersten Einsatz als „Witzfigur eines Torwarts“, „Sport“ urteilte sogar: „Enke hat sich sein eigenes Grab bei Barcelona geschaufelt.“

Daum im Iran im Gespräch

Christoph Daum ist als Nationaltrainer im Iran im Gespräch. Dort ist der wegen Erfolglosigkeit seiner Nationalmannschaft in die Kritik geratene Safaie Farahani als Präsident des iranischen Fußball-Verbandes zurückgetreten. Nun wird erwartet, dass auch Nationatrainer Branko Ivankovic aus Kroatien abgelöst wird.

Fifa ändert Transferregel

Der Fußball-Weltverband Fifa hat seine neuen Transferregeln zu Gunsten arbeitsloser Profis modifiziert. Danach dürfen Berufsspieler, die vor dem 31. August ohne Vertrag gewesen sind, jederzeit zu einem neuen Verein wechseln. Dies teilte der Weltverband der Deutschen Fußball-Liga (DFL) mit. Damit können sich die etwa 50 arbeitslosen deutschen Profis bereits jetzt und nicht erst zum 31. Januar 2003 einen neuen Klub suchen.

KOMMEN UND GEHEN

Roll kündigt Rücktritt an

Die deutsche Volleyball-Nationalspielerin Sylvia Roll hat fünf Tage nach dem Aus der Deutschen in der Zwischenrunde der Weltmeisterschaft ihren Rücktritt angekündigt. Das berichtet das „Volleyball-Magazin“ in seiner Online-Ausgabe. Das enttäuschende Abschneiden der Gastgeber habe nichts mit ihrer Entscheidung zu tun, sagte die 29-Jährige. Sie habe sich schon seit Olympia 2000 in Sydney Gedanken über ihren Rücktritt gemacht.

BERLINER SPORT

Vize-Weltmeister läuft Marathon

Der Kenianer Simon Biwott, vor einem Jahr Vize-Weltmeister im Marathon von Edmonton, wird am 29. September beim Berlin-Marathon an den Start gehen. Dies gaben die Veranstalter gestern bekannt. Biwott hatte den Berlin-Marathon bereits vor zwei Jahren gewonnen. Er wird in Berlin auf einen der stärksten kenianischen Läufer der 90er Jahre treffen: Moses Tanui. Bei den Frauen wurde Adriana Fernandez verpflichtet. Die Mexikanerin, die 1999 den New-York-Marathon gewann, trifft auf die Vorjahressiegerin Naoko Takahashi (Japan).

FERNSEHTIPPS

ARD: 12.45 Formel 1: Großer Preis von Italien. Freies Training, live aus Monza

DSF: 16.30 Formel 1. GP von Italien in Monza, Freies Training, Aufzeichnung. 18.15 Golf. European PGA Tour: German Masters in Köln, 2. Tag. Aufzeichnung. 19.30 Bundesliga pur. Vorschau 5. Spieltag. 21.30 Hattrick 2. Bundesliga. 5. Spieltag: Ahlen- 1. FC Köln, Aachen- Karlsruher SC, Trier - Duisburg.

Eurosport: 10.30 Leichtathletik. IAAF Grand Prix II Serie: 11. Meeting, Aufzeichnung aus Rieti. 14.30 Radsport. Vuelta, 7. Etappe, live. 18.30 Poolbillard. WM 8-Ball. 2. Aufzeichnung Lerwick, Shetland/Großbritannien. 20.00 Sumo. Grand Tournt Series: Nagoya Basho. 4. Aufzeichnung aus Nagoya.

0 Kommentare

Neuester Kommentar