Sport : Kurzmeldungen

NAME

FUSSBALL-BUNDESLIGA

1. Bayern München 8 6 1 1 22: 8 19

2. Bor. Dortmund 8 4 4 0 12: 5 16 3. Werder Bremen 8 5 1 2 14:11 16 4. Schalke 04 8 4 3 1 12: 6 15 5. Hansa Rostock 8 4 1 3 11: 6 13 6. VfL Wolfsburg 8 4 1 3 8: 7 13 7. Hertha BSC 8 3 3 2 9: 7 12 8. Mönchengladbach 8 3 2 3 10: 6 11 9. VfL Bochum 8 3 2 3 16:14 11 10. 1860 München 8 3 2 3 11:12 11 11. VfB Stuttgart 8 2 4 2 14:11 10 12. Arm. Bielefeld 8 3 1 4 9:15 10 13. 1. FC Nürnberg 8 3 0 5 10:14 9 14. Hamburger SV 8 3 0 5 9:15 9 15. Leverkusen 8 2 2 4 12:16 8 16. Hannover 96 8 2 1 5 11:18 7 17. Kaiserslautern 8 1 3 4 7:11 6 18. Energie Cottbus 8 1 1 6 5:20 4

Der 9. Spieltag: Samstag, 19.10.: Cottbus - Hertha, 1860 München - Schalke, HSV - Gladbach, Hannover - Bremen, Rostock - Bayern, Leverkusen - Kaiserslautern, Dortmund - Bielefeld. Sonntag, 20.10.: Nürnberg - Stuttgart, Bochum - Wolfsburg.

Bremen - Rostock0:0

Bremen: Borel - Stalteri, Verlaat, Krstajic, Borowski - Ernst, Skripnik - Lisztes (79. Daun), Micoud - Charisteas, Ailton (74. Klasnic). Rostock: Schober - Wimmer, Jakobsson, Kovar, Maul - Persson (88. Hirsch), Aduobe, Vorbeck (90. Wibran), Lantz - Prica (79. Salou), Rydlewicz. Schiedsrichter: Wack (Biberbach); Zuschauer: 32 200.

Stuttgart - 1860 München4:1 (0:1)

Stuttgart: Hildebrand - Hinkel, Meira, Bordon, Gerber - Tiffert (46. Ganea), Soldo - Hleb, Balakow (69. Meißner), Seitz - Kuranyi (82. Amanatidis). München: Jentzsch - Meyer, Costa, Rafael (52. Pfuderer) - Cerny, Hoffmann, Kurz (28. Borimirow), Weissenberger - Häßler (55. Agostino) - Schroth, Lauth. Bes. Vorkommnis: Jentzsch hält Foulelfmeter von Soldo (35.), Schiedsrichter: Jansen (Essen), Zuschauer: 23 000.

Tore: 0:1 Schroth (22.), 1:1 Kuranyi (46.), 2:1 Kuranyi (48.), 3:1 Ganea (50.), 4:1 Ganea (90.)

Hertha BSC - 1. FC Nürnberg 2:1 (0:1)

Bayern München - Bochum4:1 (2:0)

Schalke 04 - Hamburger SV 3:0 (3:0)

Kaiserslautern - Cottbus4:0 (1:0)

Wolfsburg - Leverkusen 2:0 (1:0)

Möchengladbach - Bielefeld3:0 (2:0)

Hannover - Borussia Dortmund 0:3 (0:1)

Torschützen

1. Giovane Elber (FC Bayern)8

2. Thomas Christiansen (Bochum)6

Ailton (Bremen)6

Claudio Pizarro (FC Bayern)6

Sasa Ciric (Nürnberg)6

Kevin Kuranyi (Stuttgart)6

7. Marcelinho (Hertha)4

Ewerthon (Dortmund)4

Jan Koller (Dortmund)4

Angelos Charisteas (Bremen)4

Bernardo Romeo (Hamburg)4

Fredi Bobic (Hannover)4

Joris van Hout (Mönchengladbach)4

Michael Ballack (FC Bayern)4

Rene Rydlewicz (Rostock)4

Victor Agali (Schalke) 4

KRANKENSTAND

Metzelder noch fraglich

Rudi Völler muss vor den beiden Länderspielen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Bosnien-Herzegowina und die Färöer noch um den Einsatz von Christoph Metzelder bangen. Der Abwehrspieler von Borussia Dortmund gehörte am Samstag beim 3:0-Sieg des Deutschen Meisters bei Hannover 96 wegen einer Achillessehnen-Entzündung nicht zum BVB-Kader. Trotz der Verletzung wird der Vize-Weltmeister aber am Mittwoch zum Treffpunkt der insgesamt 22 nominierten Spieler in Neu-Isenburg anreisen.

KOMMEN UND GEHEN

Niemann vor Karriere-Ende

Die Karriere von Gunda Niemann-Stirnemann scheint sich dem Ende zu nähern. Obwohl die dreimalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin und 19fache Weltmeisterin vor der Geburt ihrer Tochter am 24. Mai dieses Jahres eine Fortsetzung ihrer Karriere erklärt hatte, sprechen nun alle Anzeichen dafür, dass die 36-jährige Thüringerin am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Erfurt das Ende ihrer Laufbahn bekannt geben wird.

BERLINER SPORT

Für Südring kein Problem

Der BC Eintracht Südring hat sich mit einem 7:1-Sieg beim Neuling Union Lüdinghausen souverän an der Spitze der Badminton-Bundesliga behauptet. Eindrucksvoll gewann Wladislaw Druschenko 9:15, 15:10, 15:11 gegen den siebenmaligen Deutschen Meister Oliver Pongratz. Nachwuchstalent Juliane Schenk verlor gegen Südrings Niederländerin Karina de Wit 11:6, 9:11, 3:11.

BRC ohne Chance

In der Rugby-Bundesliga kam am zweiten Spieltag der Berliner RC im Heimspiel gegen den Deutschen Meister DRC Hannover nicht über die Lehrlings-Rolle hinaus und unterlag 15:45 (8:14). Wenigstens Nationalspieler Till Behnke, Zugang des BRC, konnte mit zehn Punkten überzeugen.

Füchse verlieren erneut

Wieder kein Sieg für die Zweitliga-Handballer der Reinickendorfer Füchse: Beim TV Emsdetten verloren sie 28:32 (14:13), erlitten im fünften Saisonspiel die fünfte Niederlage und bleiben Tabellenletzter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben