Sport : Kurzmeldungen

$AUTHOR

Wenn man eine Woche in Untersuchungshaft verbringt, kann man sich nur unzureichend auf einen Boxkampf vorbereiten. Das weiß auch Jürgen Brähmer (rechts), dem wegen einer Schlägerei nach einem Autounfall eine Haftstrafe droht. Dabei hätte der 24-Jährige durchaus Lust, mehr Zeit im Boxring zu verbringen. „Ich hätte noch einmal zwölf Runden gehen können“, sagte er nach seinem Sieg bei der Internationalen Meisterschaft des Weltboxverbands WBC im Supermittelgewicht (bis 76 kg) gegen den Argentinier Omar Eduardo Gonzalez. Wirkliche Probleme mit seinem Gegner hatte Brähmer dabei trotz des Trainingsrückstands nicht. Die Punktrichter in Schwerin sahen ihn nach zwölf Runden einstimmig als Sieger. In den Runden sieben und elf hatte der Stralsunder seinen Gegner nach linken Aufwärtshaken am Rande des K.o. Doch Gonzalez fiel nicht um und versteckte sich weiter hinter seiner Doppeldeckung. Erst nach dem Schlussgong spürte der 30-Jährige die Folgen: Um die Gefahr einer Hirnblutung auszuschließen, wurde er vorsorglich ins Krankenhaus zur Kernspintomografie gebracht. Einen technischen K.o. gab es in einem anderen Kampf. Sinan Samil Sam aus Hamburg holte sich so den EM-Titel im Schwergewicht in der siebten Runde gegen Titelverteidiger Przemyslaw Saleta aus Polen. Foto: Wende

0 Kommentare

Neuester Kommentar