Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Dämpfer für Daum

Christoph Daum hat als Trainer des östereichischen FußballBundesligisten Austria Wien den ersten Dämpfer bekommen. Gegen den Drittletzten Austria Salzburg spielten die Wiener bei Daums Heimspieldebüt 0:0. Zum Einstand des früheren Leverkusener Coaches hatte der Tabellenführer 4:0 beim Grazer AK gewonnen.

Babbel auf der Bank beim 1:0

Markus Babbel gehörte zum ersten Mal nach über einjähriger Pause bei einem Premier-League-Spiel wieder zum Kader des neuen englischen Tabellenführers FC Liverpool. Allerdings saß der frühere Münchner noch auf der Bank beim 1:0-Sieg seines Klubs in Leeds. Babbel war vor gut einem Jahr am Barre-Syndrom erkrankt und konnte zeitweise nicht einmal mehr laufen.

Boll verliert im Viertelfinale

Auch Tischtennis-Europameister Timo Boll muss am heutigen Schlusstag der German Open in Magdeburg zuschauen. Als letzter deutscher Spieler scheiterte der 21-jährige Linkshänder vorzeitig im Viertelfinale des Turniers. In einer Neuauflage des EM-Finales konnte der Weltranglisten-Dritte nicht an das glanzvolle Finale von Zagreb anknüpfen und unterlag dem EM-Zweiten Kalikos Kreanga aus Griechenland mit 1:4-Sätzen.

BMW plant Formel-1-Auto

BMW plant laut „Spiegel“ ab 2005 den Einsatz eines eigenen Rennwagens in der Formel 1. „Bis 2004 sind die Münchner Motorpartner des englischen Williams-Rennstalls. Die Verlängerung des Vertrages macht BMW davon abhängig, dass der Autokonzern Einfluss auf den Bau der Williams-Autos bekommt“, berichtet das Magazin.

Richthofen vorgeschlagen

Manfred von Richthofen (Berlin) wird von der Ständigen Konferenz der Landessportbünde als Kandidat für das Präsidentenamt des Deutschen Sportbundes (DSB) vorgeschlagen. Der 67-jährige strebt beim Bundestag des deutschen Sports im Dezember in Bonn seine dritte und letzte Amtsperiode an.

Traglufthalle bricht zusammen

Eine böse Überraschung erlebten die Wasserballer beim Champions-League-Qualifikationsturnier in Lodz. Ein Stromausfall ließ die Traglufthalle binnen Sekunden zusammenbrechen. Verletzt wurde niemand. Neben den Gastgebern startete unter anderem der Schweizer Meister SC Kreuzlingen.

KOMMEN UND GEHEN

Hiddinks Nachfolger entlassen

Nach dem enttäuschenden dritten Platz bei den Asienspielen im eigenen Land wurde Hang-Seo Park, Guus Hiddinks Nachfolger im Traineramt der südkoreanischen Fußball-Nationalmannschaft, schon wieder entlassen. Park fehle es an Erfahrung und Führungskraft, ließ der Verband mitteilen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar