Sport : Kurzmeldungen

-

BORUSSIA DORTMUND

Der Trainer

Matthias Sammer lebt mit jeder Faser seines Körpers für die Borussia. Der akribische Feuerkopf gehört einfach zum Ruhrpott.

Der Chef

Jens Lehmann ist erwachsen geworden. Gegen einen wie ihn ist Kapitän Stefan Reuter chancenlos. Der war zwar schon als Kind erwachsen, ist aber Liebling der Schwiegermütter geblieben.

Der Schweiger

Tomas Rosicky rennt auf dem Feld so flink hin und her, dass ihm nach Abpfiff keine Luft mehr für ein Statement bleibt. Wenn aber die Mannschaft Ruhe braucht, kann er das Spiel nicht verlangsamen. Ein hyperaktiver Dirigent ist nicht unbedingt ein guter.

Die Brasilianer

Dortmunds Dede ist so, wie Bayerns Lizarazu vor drei Jahren war: schlau, schnell, offensiv. Marcio Amoroso dagegen ist in die Fußstapfen von Möller getreten – deshalb braucht er den Trainer auch als Therapeuten.

Das Geld

Größenwahn macht im Ruhrpott keinen guten Eindruck. Aber die Kumpels sehen drüber hinweg und kaufen noch ein paar Aktien dazu. Die sind gerade billig.

Das Milieu

„Hey, Kurt, noch’n Bier?“ Das ist Dortmund. Die Leute sind Kumpels und Sozialdemokraten. Den Millionären auf dem Rasen jubeln sie trotzdem zu – solange sie arbeiten.

Die Macher

Die Klubführung arbeitet besser als die in München. Denn sie fällt nicht auf.

Der Arbeitsplatz

Das Westfalenstadion ist die deutsche Anfield Road. Da ist so viel los wie in Liverpool.

Dortmund wird gewinnen…

…weil sich die Mannschaft im Pokal gut ausgeruht hat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar