Sport : Kurzmeldungen

-

BAYERN MÜNCHEN

Der Trainer

Ottmar Hitzfeld hat aus Dortmund die Verbissenheit mitgebracht. Das macht ihn so erfolgreich – und so angreifbar.

Der Chef

Oliver Kahn kann die Mannschaft führen – wenn er sich selbst nicht gehen lässt. Andere taugen nicht zum Chef. Mehmet Scholl ist zwar nett, aber zu klein.

Der Schweiger

Michael Ballack passt sich in die Mannschaft ein und genießt Erfolge in stillen Zügen. Im Verein zeigt er taktisches Geschick – im ersten Jahr sollte man beim FC Bayern nicht den Mund aufreißen.

Die Brasilianer

In der Münchner Idylle sind Zé Roberto und Elber gut aufgehoben. Vielleicht liegt’s am Wetter. Oder an den gemütlichen Fans.

Das Geld

Früher hieß es: Diese arroganten Bayern denken immer an die Kohle. Inzwischen ist die Konkurrenz schlauer geworden. Sie will auch so viel verdienen wie die Münchner.

Das Milieu

Der BayernFan ist ein heimlicher Fan. Außerhalb von München bekennt er sich nicht. Die Anhänger anderer Vereine lässt er toben. Doch während die am Ende weinen, weil sie wieder mal die Meisterschaft verpasst haben, sitzt der Bayern-Fan zu Hause und lacht vor sich hin. Leise und souverän.

Die Macher

Fußball ist eine Operette. Deshalb ist Franz Beckenbauer Präsident. Er ist wohl der einzige Mensch, dessen Aussagen immer wörtlich zu nehmen sind, aber nie ernst.

Der Arbeitsplatz

Der Imagewechsel steht an: Das neue Stadion steht neben einem Klärwerk.

Bayern wird gewinnen…

…weil Dortmund diesmal Favorit ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben