Sport : Kurzmeldungen

-

Finanzloch, Haushaltskrise, Schuldenfalle. Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) hat keine gute Woche hinter sich. Zum Glück gibt es noch den Sport – dort kann Eichel etwas Geld holen und sich trotzdem beliebt machen. „Fußball ist in“, weiß Eichel. Am Freitag stellte er die Sondermünzen für die Fußball WM 2006 in Deutschland vor. Mehrere Millionen Silberstücke sollen verkauft werden, um das WM-Kulturprogramm zu finanzieren. Organisationschef Franz Beckenbauer bedankte sich artig, klagte aber über Eichels Sparsamkeit: „Eigentlich wäre die WM ein paar Goldmünzen wert.“ ide/Repro: Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar