Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Jancker trifft wieder

Nationalstürmer Carsten Jancker hat in Italien sein erstes LigaTor nach 18 Monaten erzielt. Jancker schoss beim 2:1-Sieg von Calcio gegen Verona das zweite Tor. Oliver Bierhoff konnte für Chievo zum 1:2 verkürzen, die Niederlage des Tabellenfünften gegen seinen ehemaligen Klub aber nicht verhindern.

Beckham droht längere Pause

Englands Fußball-Nationalmannschaftskapitän David Beckham von Manchester United droht auf Grund eines Rippenbruchs eine sechswöchige Pause. Trotz der Fraktur spielte Beckham noch im letzten Champions-League-Duell mit Bayer Leverkusen.

Torwart bewusstlos geschlagen

Der Torwart des italienischen Fußball- Zweitligisten Messina, Emanuela Manitta, ist während der Begegnung seines Klubs bei US Cagliari von einem Zuschauer zu Boden geschlagen worden. Dabei verlor er das Bewusstsein. Der Fan, der zuvor als Randalierer aufgefallen war, wurde festgenommen.

Muhammad Ali in Afghanistan

Muhammad Ali ist zu einem dreitägigen Besuch als Friedens-Botschafter der Vereinten Nationen in Kabul eingetroffen. Mit seinem Auftritt in Afghanistan will der Boxstar ein Zeichen für den Wiederaufbau des Landes setzen. Auch ein Treffen mit Ministerpräsident Hamid Karsai ist vorgesehen.

Remmert gewinnt sensationell

Mit dem sensationellen Sieg der Stute Uriah ist dem Kölner Galoppertrainer Harro Remmert ein außergewöhnlicher Erfolg gelungen. Auf der Rennbahn Aqueduct vor den Toren von New York siegte Uriah unter Jockey Norberto Arroyo im mit 150 000 Euro dotierten Long Island Handicap.

Griechen umgehen Kontrollen

Griechenlands Leichtathleten drohen Konsequenzen, falls sie sich weiterhin vor Dopingkontrollen drücken. Das geht aus einem Schreiben hervor, in dem der Weltverband IAAF den griechischen Verband „zur Ordnung aufgerufen“ hat. Demnach sei es schwer, Griechen für Dopingtests zu finden.

Latein-Tänzer holten WM-Titel

Die dreimaligen deutschen Latein-Meister Franco Formica und Oksana Nikiforova sind in Wien Weltmeister geworden. Damit ging dieser Titel nach 1996 (Ralf Müller/Olga Müller-Omelschenko) wieder nach Deutschland.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben