Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Rupprath schwimmt Rekord

Thomas Rupprath ist beim Kurzbahn Weltcup in Melbourne einen Weltrekord über 100 m Rücken geschwommen. Der Wuppertaler verbesserte mit 50,58 Sekunden die Bestmarke des Amerikaners Neil Walker um 17 Hundertstelsekunden. Am Wochenende zuvor hatte Rupprath bei den deutschen Meisterschaften den Weltrekord über 50 m Rücken auf 23,23 geschraubt.

Argentinien Hockey-Weltmeister

Argentiniens Hockey-Frauen sind zum ersten Mal Weltmeister geworden. Im Finale setzten sie sich gegen die Niederlande mit 4:3 im 7-m-Schießen durch, nachdem es nach Verlängerung 1:1 gestanden hatte. Bronze ging an China.

Kiel und Magdeburg weiter

THW Kiel und SC Magdeburg haben vorzeitig das Viertelfinale in der Handball-Champions-League erreicht. Kiel bezwang Fibrexnylon Savinesti (Rumänien) 37:28 und kann in der Gruppe D nicht mehr vom ersten Tabellenplatz verdrängt werden. Cupverteidiger Magdeburg kam zu einem schwer erkämpften 30:29-Sieg gegen Panellinos Athen und belegt in der Gruppe A Platz zwei.

Fulham bereit für Hertha

Der FC Fulham, Gegner von Hertha BSC im Uefa-Cup-Rückspiel am Donnerstag, gewann in der englischen Premier League gegen Leeds United 1:0. Martin Djetou erzielte bereits in der zehnten Minute das Tor. Das Rückspiel in London wird von der ARD am Donnerstag (18 Uhr) übertragen. Im Hinspiel hatte Hertha 2:1 gesiegt.

Neue Halle, defekte Kühlanlage

In der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) musste die Partie der Hamburg Freezers gegen die Kassel Huskies nach dem ersten Drittel abgebrochen werden. Beim Stand von 2:1 war in der neuen Color-Line-Arena die Kühlanlage ausgefallen. Das Spiel muss komplett wiederholt werden.

Handballerinnen in Hauptrunde

Die deutschen Handballerinnen haben bei der EM in Dänemark die Hauptrunde erreicht. Im letzten Gruppenspiel gelang dem Team gestern mit 31:27 (15:14) gegen Spanien der erste Sieg. Als Gruppen-Dritter trifft die Mannschaft am Dienstag in der Hauptrunden-Gruppe 2 auf Slowenien. Erfolgreichste Werferinnen waren Anika Ziercke und Melanie Wagner mit je sieben Toren.

BERLINER SPORT

36 Tore für die Capitals

Auf ein torreiches Wochenende blickt der Eishockey-Regionalligist Berlin Capitals zurück. Am Sonnabend gab es vor 1800 Zuschauern in der Deutschlandhalle einen 20:5-Sieg über den EV Schönheide. Jan Schertz schoss sechs Tore. Einen Tag später beim 16:2-Erfolg im Pokalspiel über den ESC Erfurt war Patrick Czajka mit vier Toren der erfolgreichste Berliner.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben