Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Kahn und Prinz Zweite

Der brasilianische Stürmerstar Ronaldo ist erwartungsgemäß zum Weltfußballer des Jahres gekürt worden. Ronaldo gewann die vom FußballWeltverband Fifa unter 148 Nationaltrainern durchgeführte Wahl überlegen vor dem deutschen Nationaltorhüter Oliver Kahn und dem Franzosen Zinedine Zidane. Am Vortag war Ronaldo bereits zu Europas Fußballer des Jahres gewählt worden; Kahn wurde hinter Roberto Carlos Dritter. Bei der weltweiten Wahl der Frauen gewann die Amerikanerin Mia Hamm vor der deutschen Nationalstürmerin Birgit Prinz.

Völlers Team auf Platz vier

Vizeweltmeister Deutschland geht als Viertplatzierter der Weltrangliste des Internationalen Fußball-Verbandes Fifa ins Jahr 2003. Die Mannschaft von Teamchef Rudi Völler liegt hinter Weltmeister Brasilien, Frankreich und Spanien.

DFB-Auswahl 2006 spielt 3:3

Das von Uli Stielike trainierte Perspektiv-Team 2006 des Deutschen Fußball-Bundesl (DFB) spielte 3:3 (1:1) gegen die von Ex-Bundestrainer Berti Vogts betreute Auswahl Schottlands. Vor 4000 Zuschauern in Mainz erzielten Kuranyi (VfB Stuttgart), Meier (FC St. Pauli) und Voigt (1. FC Köln) die deutschen Tore.

Europa büßt einen WM-Platz ein

Ozeanien wird bei der Fußball-WM 2006 in Deutschland erstmals einen direkten Startplatz erhalten, Europa und Südamerika verlieren dagegen in der Qualifikation jeweils einen Startplatz. Das bestätigte die Fifa nach einer Sitzung des Exekutiv-Komitees in Madrid. Deutschland hat als einziges Land ein WM-Ticket sicher, der WM-Titelverteidiger Brasilien muss in die Qualifikation, ist nicht mehr automatisch qualifiziert.

Hoffmann führt Hamburger SV

Bernd Hoffmann übernimmt beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV ab dem 1. März den Posten des Vorstandsvorsitzenden. Hoffmann tritt die Nachfolge von Interimspräsident Ronald Wulff an, der das Amt Anfang November nach dem Rücktritt von Werner Hackmann übernommen hatte.

Traumduo im Radsport

Die italienischen Radsportstars Mario Cipollini und Marco Pantani fahren nächste Saison gemeinsam im neuen Team „Mercatone Uno-Elitron“. Das Team entstand aus der Fusion von Cipollinis Ex-Truppe „Acqua&Sapone“ und Pantanis Mannschaft „Mercatone Uno“.

Boxen in Chemnitz

Die deutschen Profibox-Europameister Danilo Häußler und Oktay Urkal verteidigen am 1. Februar 2003 ihre Titel nicht wie geplant in Berlin, sondern in der gerade fertig gestellten Messe in Chemnitz. In Berlin ist für Ende März oder Anfang April eine große Box-Nacht geplant.

BERLINER SPORT

Duell um den Silberhelm

Auch der letzte Karlshorster Trabrennabend des Jahres steht im Zeichen des Kampfes um das deutsche Vize-Championat der Berufsfahrer. Der Titel ist Heinz Wewering mit 363 Siegen nicht zu nehmen. Der Recklinghäuser trägt kommende Saison zum 26. Mal den Goldhelm. Um den Silberhelm streiten heute der Berliner Michael Hönemann (192 Siege) und Heiner Christiansen (191).

Thunder holt neue Trainer

Mike Sutton und John Allen sind die neuen Gesichter im Trainerstab von NFL-Europe-Champion Berlin Thunder. Für das Duo entschied sich Headcoach Peter Vaas, nachdem die Trainer Bobby Beers und Lee Johnson ausgeschieden waren.

Eisbären entlassen Cooper

Der EHC Eisbären aus der Deutschen Eishockey-Liga hat den Vertrag mit Verteidiger David Cooper aufgelöst. Der 29-jährige Kanadier kam diese Saison nicht zum Einsatz und sucht nun einen neuen Verein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben