Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

SkiWeltcup abgesagt

Die alpinen Weltcup-Rennen der Damen in Berchtesgaden am 4. und 5. Januar fallen aus. Der Deutsche Skiverband teilte mit, dass er die Veranstaltungen wegen der warmen Witterung absagen muss. Grund: Es kann nicht ausreichend Kunstschnee produziert werden, um die Piste am Götschen in einen rennfertigen Zustand zu bringen. Stark gefährdet sind auch die nordischen Kombinations-Weltcups in Reit im Winkl am 3. Januar und in Schonach am 5. Januar.

Düsseldorf und Hamburg vorn

Düsseldorf und Hamburg sollen das Rennen um die deutsche Bewerbung für die Olympischen Spiele 2012 unter sich ausmachen. Wie das „Hamburger Abendblatt“ berichtet, werden die beiden Städte von den 32 olympischen Fachverbänden favorisiert. Dies verlaute aus Kreisen des Deutschen Sportbundes. Leipzig, Stuttgart und Frankfurt am Main hätten dem Bericht zufolge kaum Chancen, am 12. April in München die nationale Ausscheidung zu gewinnen.

Wieder Platzverweis für Ziege

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Christian Ziege wurde beim 2:2 der Tottenham Hotspur gegen Charlton Athletic in der englischen Premier League zum zweiten Mal in Folge des Feldes verwiesen. Bereits drei Tage zuvor hatte Ziege beim 3:2 gegen Manchester City Gelb-Rot gesehen. Über die dafür fällige Strafe war vor dem Spiel gegen Charlton noch nicht verhandelt worden.

Nowitzki erzielt 30 Punkte

Mit der 19. Niederlage im 30. Spiel nehmen die Los Angeles Lakers in der nordamerikanischen Basketball-Liga (NBA) mit 11:19 Siegen nur den sechsten Platz in der Pacific Division ein. Jetzt verlor der Titelverteidiger mit 99:105 gegen die Sacramento Kings. Deutschlands Nationalspieler Dirk Nowitzki erzielte beim 92:86 seiner Dallas Mavericks gegen die Washington Wizards 30 Punkte.

Beikirch gewinnt Weltpokal

Radprofi Andreas Beikirch hat erneut den Weltpokal der Steher geholt. Vor 11 000 Zuschauern in der Dortmunder Westfalenhalle verteidigte er den Titel von 2001. Im Finale zog Beikirch aus Tietz hinter Schrittmacher Manfred Schmadtke in der Schlussrunde am Kölner Andreas Kappes sowie dem Weltmeister Carsten Podlech aus Berlin vorbei.

Simon verursacht erneut Unfall

Box-Weltmeister Harry Simon aus Namibia hat binnen anderthalb Jahren zum zweiten Mal einen Autounfall mit Todesfolge verursacht. Der Mittelgewichts-Champion der WBO raste mit seinem Auto in ein Fahrzeug einer belgischen Urlauberfamilie. Alle drei Insassen, darunter ein 22 Monate altes Mädchen, kamen ums Leben. Simon erlitt einen Arm- und einen Beinbruch. Gegen den Boxer wird nun wegen fahrlässiger Tötung ermittelt, weil er alkoholisiert gewesen sein soll.

US-Baseballklub holt Kubaner

Der berühmteste Baseball-Klub der Welt, die New York Yankees, haben den kubanischen Pitcher Jose Contreras für vier Jahre verpflichtet. Der 31-Jährige, der sich im Oktober bei einem Turnier in Mexiko vom kubanischen Team abgesetzt hatte, kassiert für den Vertrag insgesamt 30 Millionen Dollar.

BERLINER SPORT

Duell beim Trabrennen

Im Kampf um das deutsche Vizechampionat der Trabrennfahrer ist hinter dem dominierenden Heinz Wewering ein heißes Duell entbrannt. Heiner Christiansen sammelte zuletzt viele Fahrersiege. Zunächst duellierte sich der norddeutsche Champion in Karlshorst mit dem Berliner Meister Michael Hönemann, heute fordert er seinen Kontrahenten in Mariendorf (18 Uhr 40) heraus. In acht der zehn Profi-Rennen treffen Christiansen und Hönemann direkt aufeinander.

Ustinov eröffnet Sechstagerennen

Schauspieler Peter Ustinov soll am 23. Januar den Startschuss für das 92. Berliner Sechstagerennen der Radsportler im Berliner Velodrom geben. Die Verhandlungen mit dem Unicef-Botschafter stehen unmittelbar vor dem Abschluss.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben