Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Geyer bleibt in Cottbus

Eduard Geyer bleibt Trainer des FußballBundesligisten Energie Cottbus. Das versicherte der 58-Jährige am Donnerstag beim Trainingsauftakt des Tabellenletzten. „Der endgültige Vertrag ist Formsache. Da müssen der Verwaltungsrat und das Präsidium zustimmen“, sagte Geyer, der seit 1994 beim FC Energie tätig ist. Sein jetziger Vertrag läuft zum Saisonende aus.

Union will Backhaus verklagen

Der 1. FC Union will gegen den im Dezember fristlos gekündigten Heiner Backhaus rechtliche Schritte einleiten. Der Spieler hatte in einem Zeitungsinterview den Präsidenten des Fußball-Zweitligisten, Heiner Bertram, angegriffen. „Der Herr Bertram hat leider ’nen Piepmatz. Der ist bei uns so beliebt wie Fußpilz“, hatte Backhaus unter anderem gesagt. Zuvor hatte er Bertram bereits als Osterhasen bezeichnet. Union erklärte nun, da die rufschädigenden Aussagen jeder Grundlage entbehrten, sehe sich der Verein zu rechtlichen Schritten gezwungen.

FC Barcelona bald ohne Enke

Der spanische Fußball-Erstligist FC Barcelona will sich von seinem deutschen Torwart Robert Enke trennen. Die Katalanen haben den früheren Gladbacher, der erst vor Saisonbeginn von Benfica Lissabon nach Barcelona gewechselt war, auf die Transferliste gesetzt. Enke kam in Barcelona kaum zum Einsatz.

Celta Vigo sucht Mostowoj

Der spanische Fußball-Erstligist Celta Vigo sucht seinen russischen Spielmacher Alexander Mostowoj. Der frühere Nationalspieler ist bisher nicht vom Weihnachtsurlaub aus St. Petersburg zurückgekehrt. Die Verantwortlichen des Tabellenvierten, der seit Montag wieder trainiert, konnten den 34-Jährigen bisher nicht erreichen und machen sich Sorgen um dessen Verbleib.

Morientes zu Tottenham

Real Madrid will den spanischen Fußball-Nationalspieler Fernando Morientes (26) an den englischen Premier-League-Klub Tottenham Hotspur ausleihen.

Vier Allstars von Alba

Mit großer Besetzung ist der deutsche Basketball-Meister Alba Berlin am Samstag beim All-Star-Day der Bundesliga in Köln vertreten. Beim Match einer von Fans zusammengestellten Nord-Auswahl gegen die Elite des Südens stehen mit Marko Pesic und Jovo Stanojevic zwei Berliner in der Start-Formation der von Alba-Trainer Emir Mutapcic betreuten Auswahl des Nordens. Zum Team gehören auch die Berliner Mithat Demirel und Quadre Lollis.

Neuer Klub gegen die Insolvenz

Der siebenmalige Deutsche Handball- Meister der Frauen, der TV Gießen-Lützellinden, setzt im Kampf gegen die drohende Insolvenz auf die Gründung eines neuen Klubs. Zum 31. März soll der Bundesliga-Spielbetrieb mit der Lizenz des Deutschen Handball-Bundes (DHB) auf den zu gründenden HC Gießen übergehen. Die Verbindlichkeiten des TV Gießen-Lützellinden sollen sich auf rund 250000 Euro belaufen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben