Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Kuntz fordert Geld zurück

Der ehemalige Fußballprofi Stefan Kuntz hat den FußballBundesligisten Arminia Bielefeld auf Zahlung von 750 000 Euro verklagt. Kuntz soll 1996 beim Wechsel von Besiktas Istanbul nach Bielefeld Hand- und Schwarzgelder von zwei Millionen Mark kassiert haben. Das Finanzamt forderte daraufhin von Kuntz 1,5 Millionen Mark, die der ehemalige Stürmer auch zahlte. Das Geld will Kuntz nun vom ehemaligen Arbeitgeber zurückbekommen, da dieser für die Versteuerung zuständig gewesen sei.

Djorkaeff verlangt Nachzahlung

Der Fußballer Youri Djorkaeff fordert vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern 300 000 Euro. Es geht dem Franzosen um ausstehende Prämien aus seiner Zeit bei den Pfälzern. Der Vorstandschef des Vereins, Rene C. Jäggi, zeigte sich von den Forderungen Djorkaeffs, der inzwischen beim englischen Premier-League-Klub Bolton Wanderers spielt, unberührt. „Djorkaeff hat keine Ansprüche mehr“, sagte Jäggi dem „Kicker“.

Tottenham will Freund nicht mehr

Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Steffen Freund muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen. Die Tottenham Hotspurs wollen den 33-Jährigen nicht über das Saisonende hinaus an sich binden. „Wir haben Steffen mitgeteilt, dass wir ihm keinen Vertrag mehr anbieten“, sagte Glenn Hoddle, Teammanager des englischen Klubs.

DFB-Chef gegen Sonntagspiele

Gerhard Mayer-Vorfelder, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), setzt sich für die Abschaffung der Sonntagspiele in der Bundesliga ein. Dies sagte er der „Sport- Bild“. Zudem verriet er, dass der Weltverband Fifa weiterhin überlegt, den Einwurf abzuschaffen. „Es läuft ein Pilotversuch der Fifa, wonach ein Einwurf durch einen Freistoß ersetzt wird“, sagte Mayer-Vorfelder.

Jan Ullrich: Das Knie hält

Jan Ullrich hat ein Problem weniger bei seinem Comeback als Radprofi. Eine Kernspintomographie bestätigte den positiven Heilungsverlauf seines zweimal operierten rechten Knies. „Ich habe schon im Training gemerkt, dass das Knie keine Probleme mehr macht“, sagte Ullrich. Trotzdem wolle er bei der Saison-Vorbereitung seinen Körper „vorsichtig aufbauen“, meinte der 29-Jährige.

Hamburgers Sperre aufgehoben

Die lebenslange Sperre des Radprofis Bo Hamburger für die dänische Nationalmannschaft ist aufgehoben worden. Hamburger war 2001 mit einer positiven Epo-Analyse überführt worden. Die Strafe sei aufgrund von Verfahrensfehlern bei der Doping-Probe ungültig, erklärte der dänische Radverband.

Becker kommt in die Ruhmeshalle

Der deutsche Tennisstar Boris Becker wird in die „Hall of fame“ aufgenommen. In einer Zeremonie am 12. Juli in Newport (USA) soll er in den elitären Klub eintreten. „Ich bin glücklich und fühle mich sehr geehrt“, sagte Becker am Dienstagabend.

KOMMEN UND GEHEN

Zwei Spanier verlassen Hannover

Fußball-Bundesligist Hannover 96 trennt sich von Jose Manuel und Fernando. Die Spanier, die im September 2002 verpflichtet wurden, kehren in ihre Heimat zurück und spielen dort in der zweiten Liga.

Fußballerin wechselt in die USA

Fußball-Nationalspielerin Conny Pohlers vom deutschen Vizemeister Turbine Potsdam wechselt in die US-amerikanische Profiliga. Die 24-Jährige unterschrieb bei Atlanta Beat einen Zweijahresvertrag.

Kammerer wird Trainer in Kassel

Axel Kammerer wird Trainer der Kassel Huskies aus der Deutschen Eishockey-Liga. Kammerer – derzeit Assistenztrainer bei den Kölner Haien – tritt in Kassel die Nachfolge von Gunnar Leidborg an. Dessen Vertrag des Schweden läuft zum Saisonende aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar